Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 349099

Karlsruhe ist eine Reise wert - gerade für Urlauber aus den USA und Kanada

Erfolgreiche Präsentation von Karlsruhe / Tourismus auf der "Destination Westcoast Roadshow"

(lifePR) (Karlsruhe, ) Vom 10. bis zum 13. September 2012 konnte Karlsruhe | Tourismus mit großem Erfolg an der "Destination Westcoast Roadshow" in nordamerikanischen Großstädten teilnehmen. Die von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) veranstaltete Präsentationsreihe führte vom kanadischen Calgary in die USA nach Seattle, Portland sowie nach Phoenix.

Melanie Keidel, Teamleiterin Marketing/Vertrieb, zieht eine positive Bilanz: "Die 'Destination Westcoast Roadshow' hat uns die ideale Plattform gegeben, um auf dem nordamerikanischen Markt für Karlsruhe zu werben und es gab zahlreiche Kontakte zur wichtigen ansässigen Reiseindustrie. Wir sind auf ein sehr großes Interesse gestoßen, das gezeigt hat, dass wir mit unserem Angebot eine attraktive Reisedestination für Besucher aus den USA und Kanada darstellen - mit durchaus Wachstumspotential."

Bei der Präsentation der Tourismusstadt Karlsruhe stand vor allem die touristische Vielfalt der Stadt im Vordergrund: Vom umfangreichen Kulturangebot mit dem weltweit einmaligen ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie bis hin zu den grünen Oasen der Stadt, den Ausflugsmöglichkeiten auf dem Rhein sowie der Lebensart im historischen Stadtteil Durlach mit Deutschlands ältester Standseilbahn.

Auf großes Interesse bei den Reiseveranstaltern stieß auch der einzigartige Stadtgrundriss von Karlsruhe: Die vom Schloss ausgehenden Straßen geben Karlsruhe nicht nur das Erscheinungsbild einer "Fächerstadt", vielmehr diente dieser Grundriss als Inspiration und Vorlage für die US-amerikanische Hauptstadt Washington D.C.

Als klarer Standortvorteil wurde auch die Lage Karlsruhes als "Tor zum Schwarzwald" präsentiert. Die Stadt gilt als perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region - gerade auch mit dem innovativen TramTrain System: Mit der Straßenbahn gelangt man in den Schwarzwald oder auch nach Heidelberg und nach Baden-Baden.

Die USA sind traditionell die Nummer 1 der Übernachtungsgäste in Karlsruhe. Rund neun Prozent der Übernachtungen ausländischer Gäste stammen aus den USA (knapp 20.000 Übernachtungen pro Jahr). In den letzten beiden Jahren ist auch der Anteil von kanadischen Übernachtungsgästen um über 25 Prozent auf rund 3.000 Übernachtungen jährlich angestiegen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer