Mittwoch, 30. Juli 2014


IT-TRANS - Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr

15. - 17. Februar 2012 in der Messe Karlsruhe

(lifePR) (Karlsruhe, ) .

- IT-TRANS öffnet in drei Wochen ihre Tore
- Schonung von Ressourcen durch intelligenten Einsatz von IT
- 150 Aussteller aus 25 Nationen präsentieren ihre Lösungen

Bis zum Jahr 2025 leben rund 60 Prozent der Weltbevölkerung - knapp fünf Milliarden Menschen - in städtischen Ballungsgebieten. Schon heute sind die Straßen in den Megacitys durch endlose Staus verstopft - der tägliche Weg zur Arbeit wird zur Tortur. Entlastung kann nur ein effizienter und attraktiver öffentlicher Personenverkehr bieten, der die Pendlerströme bequem und schnell bewältigt. Deutlich wird das beim Vergleich von Städten, bei denen der öffentliche Personenverkehr verschieden gut ausgebaut ist. So variiert die Anfahrtszeit laut dem Internationalen Verband für öffentliches Verkehrswesen (UITP) zu 500 000 Arbeitsplätzen in Städten wie München und Singapur zwischen 20 und 25 Minuten, und in Städten, in denen die Bürger vorrangig auf die Nutzung von Privatfahrzeugen angewiesen sind, wie Houston oder Melbourne, zwischen 55 und 70 Minuten.

Auf der IT-TRANS - Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr -, die vom 15. bis 17. Februar in der Messe Karlsruhe ihre Tore öffnet, geht es genau darum, den öffentlichen Personenverkehr künftig noch effizienter und attraktiver zu gestalten, um neben Zeit auch Ressourcen wie Energie zu sparen. So verbraucht der öffentliche Personenverkehr im Schnitt 3,4-mal weniger Energie pro Passagier und Kilometer als der Individualverkehr. In Stoßzeiten fällt dieses Verhältnis gar noch günstiger zu Gunsten des öffentlichen Personenverkehrs aus - so die UITP. Dass dabei auch deutlich weniger CO2 pro Person und Kilometer freigesetzt wird, ist ein weiterer positiver Nebeneffekt einer gut ausgebauten öffentlichen Personenverkehrsinfrastruktur.

150 Aussteller aus 25 Nationen, darunter Kanada, USA, Australien, Südkorea sowie Frankreich, Großbritannien oder Schweden, zeigen auf der Fachmesse der IT-TRANS, zu der rund 3.000 Besucher aus aller Welt erwartet werden, ihre Produkte und Lösungen sowie Innovationen, um dem öffentlichen Personenverkehr weltweit weiter zu stärken. Zu Themenbereichen wie Fahrgastinformation, Fahrgeldmanagement, Smartcards, Sicherheitssysteme, Verkehrsmanagement und vielen mehr, werden auf der IT-TRANS Marktführer und Vordenker in der Messe Karlsruhe anzutreffen sein.

Bei der internationalen Konferenz der IT-TRANS setzen sich Referenten und Teilnehmer aus der ganzen Welt mit neuen technischen Möglichkeiten für die Branche auseinander. Neben internationaler Konferenz und Fachmesse hat bei der IT-TRANS 2012 das "Business Networking" zentrale Bedeutung. So haben die Teilnehmer und Aussteller der IT-TRANS die Möglichkeit, bei zwei Abendveranstaltungen in lockerer Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen. So leistet die IT-TRANS einen entscheidenden Beitrag dazu, das Ziel der UITP, den Marktanteil des öffentlichen Personenverkehrs weltweit bis zum Jahr 2025 zu verdoppeln, zu verwirklichen.

Veranstaltet wird die IT-TRANS gemeinsam von der UITP und der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK). Unterstützung leisten die führenden nationalen Verkehrsverbände in Europa - VDV (Deutschland, Österreich und der Schweiz), ASSTRA (Italien) und UTP (Frankreich). Weitere Informationen sowie Messe- und Kongress-Tickets gibt es über www.it-trans.org.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer