Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151461

3. Medienkongress TV Komm. in Karlsruhe

(lifePR) (Karlsruhe, ) .
- MediaNight - Networking-Event mit Preisverleihungen
- 25 Experten referieren und diskutieren über aktuelle Bewegtbild- Entwicklungen
- Showcases zeigen innovative Technologien für das Wohnzimmer von morgen

Die MediaNight ist der Auftakt zum Medienkongress TV Komm. am 18. März 2010 im ZKM ? Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe. Im Rahmen des Networking-Events werden zwei Preise - der Nachwuchsförderpreis Campus | Media | Award für trimediale Hochschulbeiträge und der Innovationspreis Menschen bewegen Medien - verliehen. Preisträger des Innovationspreises ist der Medienmacher und Moderator Markus Kavka, der zu Gast bei der MediaNight sein wird.

25 Experten referieren und diskutieren über aktuelle Bewegtbild-Entwicklungen Unter dem Titel "Bewegung beim Bewegtbild" führt die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion unter der Moderation von Eckhard Müller, Chefredakteur von Kress, in die Themen der TV Komm. ein. Auf dem Podium sitzen Dr. Nikolai A. Behr, Vorsitzender Corporate TV Association, Stephan Bourauel, Geschäftsführer VSZV - Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger, Matthias Greve, CEO VideoWeb, Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland, Gerold Hug, Leiter strategische Unternehmensentwicklung Südwestrundfunk, Thomas Langheinrich, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) und Harald Rösch, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kabel BW.

Experten aus Medien und Wirtschaft etwa von IP Deutschland, Bavaria Film Interactive, Eutelsat visAvision, Berliner Morgenpost oder dem ECO-Verband werden gezielt auf Anforderungen und erfolgreich umgesetzte Beispiele von Verlags-TV und Corporate TV eingehen sowie fundierte Informationen zur Mediennutzung, Regulierung, Vermarktung und Strategie präsentieren.

Corporate TV - Die Vorträge setzen sich unter anderem mit folgenden Themen auseinander: Unternehmen und Marken als Programmanbieter der Zukunft, dem strategischen Wert eines ganzheitlichen Bewegtbild-Konzeptes und Business-TV zur Verbesserung des Kundenkontaktes. Best-Practice-Beispiele aus den Bereichen Informationstechnologie (www.SAP-tv.com), Banken (Sparda-Business-TV), Finanzdienstleistung (Allianz Recruitmentkampagne: www.keintagwiederandere.de) und Automobil (www.BMW.tv/com) stellen einen konkreten Praxisbezug her.

Verlags-TV - Auf dem Programm stehen grundlegende Fragen wie die Generierung neuer Zielgruppen durch Bewegtbild, die redaktionelle und kommerzielle Nutzung von Bewegtbild und die Verstärkung der Reichweite durch die Verbreitung von Videos über Social Media. Die Referenten gehen in ihren Vorträgen konkret auf praktische Beispiele wie z. B. die Entwicklung der Videoberichterstattung bei Morgenpost Online oder die Schwierigkeiten der Umsetzung von Video und Web-TV in den Fachmedien ein.

Showcases zeigen innovative Technologien für das Wohnzimmer von morgen Kabel BW wird mit Video on Demand die Videothek ins Wohnzimmer holen. Über die TV-Fernbedienung sind dann die aktuellen Top-Filme bequem in HD abrufbar. Wie man mit HbbTV interaktiv fernsieht, zeigt VideoWeb: Der Satelliten-Receiver VideoWeb 600S verknüpft darüber hinaus HDTV-Fernsehen mit Internet-TV und vielen Internet-Anwendungen. - Bei der TV Komm. erhalten die Teilnehmer nicht nur Informationen über die innovativen Technologien für das Wohnzimmer von morgen, sondern können auch auf dem Sofa Platz nehmen und die Angebote live testen.

Weitere Informationen und das Kongressprogramm unter: www.tv-komm.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer