Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136402

29. Bundes-Kaninchenschau am 12./13.12.2009 in der Messe Karlsruhe

Über 30 000 Langohren aus ganz Deutschland ausgestellt

(lifePR) (Karlsruhe, ) Rassekaninchen in allen Größen und Farben sind die Hauptakteure der 29. Bundes-Kaninchenschau am zweiten Dezemberwochenende auf 37 000 Quadratmetern in drei Hallen der Messe Karlsruhe (Rheinstetten).

Die Bundesschau findet alle zwei Jahre statt und wird vom Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK) immer an einen anderen Landesverband vergeben. Die 160 000 Mitglieder des ZDRK ermitteln hier ihre besten Züchter. In diesem Jahr hat der über 100-jährige Landesverband Baden mit seinen nahezu 16 000 Mitgliedern die Ausrichtung dieser Megaschau übernommen, denn in Karlsruhe werden 30 791 Rassekaninchen in den anerkannten 99 Rassen und 396 Farbenschlägen von rund 7 300 Züchtern aus ganz Deutschland zu sehen sein.

Eine solche Veranstaltung mit lebenden Tieren punktgenau durchzuführen, ist schon eine logistische Meisterleistung! Dazu kommt, dass die Organisatoren dieser Schau keine Profis sind, sondern Züchter, die alles für das Wohlbefinden ihrer Lieblinge tun. Die Ausstellungsleitung hat für die Abwicklung der Schau circa 1 500 Helfer aus den Kaninchenzuchtvereinen Badens, aber auch aus ganz Deutschland an ihrer Seite. So werden allein 250 Preisrichter die flauschigen Langohren bewerten, um die Bundesmeister, Bundes-Vizemeister und Bundessieger zu küren. Hinter den Kulissen stehen für die Kaninchen neben ausreichend Trinkwasser auch 14 Tonnen Futter, 1 200 Bund Heu und genauso viel Stroh, dazu 1 000 Säcke Sägemehl bereit.

Zahlreiche Händler mit günstigen Offerten

Züchter, die neue Zuchttiere brauchen oder auch Zubehör für ihr Hobby, haben reichlich Gelegenheit, sich hier zu versorgen. In der Halle 1 werden Händler und Gewerbetreibende für viele Bereiche, aber vorrangig natürlich für die Hobby- und Kleintierzucht, unzählige Angebote bereit halten. Man kann vom Futterbecher über Kleintier- und Nagerhäuschen, vom Computerprogramm für den Zuchtbetrieb bis zum fertigen Holzstall und natürlich alle Sorten Futter und Beifutter käuflich erwerben.

Es wird für diese Schau mit einer Besucherzahl von 15 000 bis 20 000 aus ganz Deutschland gerechnet. Rund 6 000 Plätze gibt es im Gastronomiebereich für die Besucher, die bei einem Snack oder einem Getränk eine Pause einlegen möchten. Auch für alle kleinen Besucher ist gesorgt. Sind sie müde vom "Kaninchengucken", können sie sich in einer "Spielstraße" vergnügen oder auch basteln und malen. Hier wird immer etwas los sein. Lustig sehen alle Kinder aus, die als kleine Hasen geschminkt wurden. Für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen die Blaskapelle "Peng" und die Jugend-Musikkapelle Krauchenwies, die im Frühjahr den Landes-Wettbewerb Baden-Württemberg "Die jungen Macher" gewonnen haben.

Ein besonderer Höhepunkt ist sicherlich die 1. bundesweite Kaninhop-Meisterschaft. Sie wissen nicht, was Kaninhop ist? Ja, dann sollten sie sich das unbedingt anschauen! Da muss man sich einfach mitfreuen, wenn Kindern und Kaninchen voller Elan die kleinen Hindernisse bewältigen, eben hoppen. Gestartet wird an beiden Tagen um 10 Uhr. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Erzeugnisschau der Handarbeits- und Kreativgruppen. Ob genäht, gestrickt, gebastelt, gefilzt oder sonstwie gewerkelt, hier ist meisterliche Handarbeit zu sehen. Die Frauen, Männer und Jugendlichen entwickeln ständig neue Ideen, was man aus Kaninchenfell, Angorawolle oder anderen Materialien mit Bezug zur Kaninchenzucht herstellen kann. Feierliche Eröffnung mit Minister Hauk Die feierliche Eröffnung der Bundes-Kaninchenschau findet am Samstag, 12. Dezember 2009, um 10 Uhr durch den Schirmherrn, den Minister für Ländlichen Raum und Ernährung Baden-Württemberg, Herrn Peter Hauk, im I. OG der Messehalle Karlsruhe statt. Auf der Schau wird natürlich auch Europas führende Fachzeitschrift für Kaninchenzucht und -haltung, die Kaninchenzeitung der HK-Verlagsgesellschaft, vertreten sein. Hier am Stand können Interessenten aus einem reichhaltigen Angebot an Fachliteratur aus dem gesamten Bereich der Kleintierzucht auswählen. Zudem gibt es für alle Besucher auch kleine Überraschungsgeschenke!

Übrigens, Parkplätze sind an den Messehallen genügend vorhanden!

Die Ausstellung ist geöffnet: Samstag, 12. Dezember 2009, von 7 bis 18 Uhr und Sonntag, 13. Dezember 2009, von 8 bis 14 Uhr.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer