Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 536269

Jaguar Land Rover vergrößert sein Advanced Engineering und Design Center in Whitley

(lifePR) (Coventry/ Schwalbach, )

  • Kapazitätsausbau dient unter anderem der Entwicklung hocheffizienter Antriebe
  • Standort in Whitley, Coventry, an dem auch die Konzernzentrale beheimatet ist, wächst von bislang 136 Hektar auf über 270 Hektar
  • Jaguar Land Rover setzt Investitionen in eine nachhaltige Zukunft fort
Der führende britische Premium- Automobilhersteller, Jaguar Land Rover, baut sein Advanced Engineering und Design Center in Whitley, Coventry, aus und verdoppelt im Zuge dessen die Fläche des Standortes. Das Entwicklungs- und Designzentrum wird Arbeitsstätte erfahrener Entwicklungsingenieure sein und dazu beitragen, hocheffiziente Fahrzeuge mit fortschrittlichster Technik und extrem niedrigen Emissionen zu entwickeln, die in rund 180 Ländern weltweit vertrieben werden.

Wie Jaguar Land Rover mitteilte, hat das Unternehmen zu diesem Zweck weitere 153 Hektar Grundstück erworben, was einer Fläche von mehr als dreißig Fußballfeldern entspricht und damit mehr als einer Verdopplung des bisherigen Geländes mit 136 Hektar.

Anlässlich der Erweiterung sagte Jaguar Land Rover CEO Dr. Ralf Speth: "Unser Kapazitätsausbau in Whitley wird durch die Entwicklung emissionsarmer Technologien zum nachhaltigen Wachstum von Jaguar Land Rover beitragen. Wegweisendes Design, technische Innovation und herausragendes Engineering sind der Kern dieses verantwortungsbewussten Geschäftsbereichs und wir bekennen uns dazu, auch weiterhin in die Fähigkeiten zu investieren, die notwendig sind, um diesen Erfolg in die Zukunft fortzuschreiben. Großartige Leute und großartige Produkte machen dieses großartige britische Unternehmen aus."

In den vergangenen fünf Jahren hat Jaguar Land Rover seine Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt und dabei 18.000 neue Jobs geschaffen. Rund 8.000 Ingenieure und Techniker arbeiten in den beiden Advanced Engineering und Designzentren in Gaydon und Whitley sowie einem Forschungszentrum an der Universität von Warwick. Das Unternehmen unterstützt zudem rund 210.000 weitere Jobs durch seine Handelsbetriebe, Zulieferer und lokale Unternehmen.

Jaguar Land Rover investiert mehr als je zuvor in neue Technologien und Standorte. Im laufenden Geschäftsjahr, das am 31. März 2016 endet, wird das Unternehmen mehr als 3 Milliarden Pfund Sterling (rund 4,1 Milliarden Euro) in neue Produkte und die Produktion investieren und 12 bedeutende Produktneuheiten auf den Markt bringen. Innerhalb der kommenden fünf Jahre plant das Unternehmen 50 neue Fahrzeuge und Überarbeitungen bestehender Fahrzeuge. Zu den jüngsten Beispielen für von Jaguar Land Rover entwickelte Technologien zur Emissionssenkung zählen eine industrieweit führende Expertise in Aluminium und Leichtbau-Technologie sowie die neue Ingenium-Familie von hocheffizienten, extrem emissionsarmen 4-Zylinder Benzin- und Dieselmotoren, die eine neue Generation von Jaguar Land Rover Produkten antreiben werden.

Jaguar Land Rover investiert zudem in Mitarbeiter, hier seien nur die preisgekrönten und etablierten Ausbildungs- und Graduiertenprogramme genannt, die in den vergangenen vier Jahren rund 2.000 Menschen durchlaufen haben. Aktuell nehmen fast 7.000 Mitarbeiter an akademischen und berufsbegleitenden Fortbildungen teil, die bis hin zum Erwerb des Doktortitels reichen. Mehr als die Hälfte davon nehmen an Programmen für Graduierte und Studenten vor dem ersten akademischen Grad teil. Dieser Ansatz erstreckt sich auch auf die Automobil-Zuliefererkette, wo Jaguar Land Rover eine Reihe von Fortbildungsinitiativen anführt.

Die Verkündung der Expansion am Standort Whitley folgt auf die jüngst verkündete Grundsteinlegung des mit 150 Millionen Pfund Sterling (rund 205 Millionen Euro) veranschlagten National Automotive Innovation Centre (NAIC), das an der Universität von Warwick im Frühjahr 2017 eröffnen wird und dort als hochmoderner Technologie Hub dem Advanced Research Team von Jaguar Land Rover und dessen Kooperationspartnern aus der Zulieferindustrie und der universitären Forschung dienen wird. Das NAIC ist eine Partnerschaft zwischen der Warwick Manufacturing Group (WMG), Jaguar Land Rover, dem Tata Motors European Technical Centre (TMETC) und dem Higher Education Funding Council England (HEFCE) der britischen Regierung.

Professor Lord Bhattacharyya, Vorsitzender und Gründer des WMG an der Universität von Warwick, begrüßte die Verkündung der Expansion am Standort Whitley: "WMG ist ein bedeutender Technologiepartner von Jaguar Land Rover und für uns ist klar, dass Jaguar Land Rovers anhaltende Investitionen in die Technologien der Zukunft andere Marktteilnehmer in diesem Sektor übertreffen. Die Rolle des Unternehmens bei der Entwicklung der Innovations-Infrastruktur wird Großbritannien und Jaguar Land Rover dabei helfen, in den kommenden Dekaden unter den Vorreitern der globalen Innovation in den Bereichen Produktion und Engineering zu bleiben."

Hinweise an die Redaktion:
  • Jaguar Land Rover hat in den vergangenen fünf Jahren seinen Umsatz verdreifacht und seinen Absatz sowie die Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt.
  • Jaguar Land Rover ist einer der größten Exporteure Großbritanniens und erzielt rund 85 Prozent seiner Umsätze auf Exportmärkten.
  • Im Geschäftsjahr 2013/14 (endete am 31. März 2014) hat Jaguar Land Rover seinen Umsatz gegenüber dem Geschäftsjahr 2010/11 auf 19,4 Milliarden Pfund Sterling nahezu verdreifacht.
  • Die Mitarbeiterzahl hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt auf knapp 34.000, von denen 32.300 in Großbritannien ansässig sind.
Weitere Informationen sowie Bilder zur redaktionellen Nutzung finden Sie unter:
http://de.media.jaguarlandrover.com
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer