Samstag, 30. Juli 2016


  • Pressemitteilung BoxID 569097

Jaguar Land Rover fährt 2015 weltweit positive Verkaufszahlen ein

Fahrzeugabsatz in fünf Jahren mehr als verdoppelt

(lifePR) (Schwalbach a. Ts., )
  • Bestes Jahresergebnis: 5 Prozent globales Absatzplus auf 487 065 Einheiten
  •  Land Rover verkauft erstmals mehr als 400 000 Fahrzeuge – 6 Prozent Zuwachs
  •  Jaguar erreicht mit 83 986 Verkäufen beste Jahresbilanz seit einem Jahrzehnt
  •  Rekordzahlen auf den Märkten in Großbritannien, Nordamerika und Europa
  •  26 303 Pkw-Neuzulassungen in Deutschland: Steigerung um 25,8 Prozent (inkl. Land Rover Defender)
  •  Starke Nachfrage nach modernen und vielfach prämierten Modellreihen
Mit einer neuen Bestmarke im weltweiten Autoabsatz hat der britische Premiumhersteller Jaguar Land Rover das Jahr 2015 abgeschlossen. Insgesamt verkauften die beiden Marken weltweit im vergangenen Jahr 487 065 Fahrzeuge – eine Steigerung um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf einen neuen Rekordwert. Jaguar Land Rover hat damit im sechsten Jahr in Folge einen Zuwachs eingefahren und seine globalen Absatzzahlen seit 2009 mehr als verdoppelt. Deutschland ist für Jaguar und Land Rover im internationalen Vergleich der viertgrößte Einzelmarkt, auf dem die beiden britischen Premiummarken 2015 ihre Verkaufszahlen um 25,8 Prozent steigerten.

Andy Goss, Jaguar Land Rover Group Sales Operations Director: „2015 war ein bedeutendes Jahr für Jaguar Land Rover. Denn neben weiteren Innovationen und verbesserten Modellen haben wir mit dem Jaguar XE und dem Land Rover Discovery Sport zwei komplett neue Baureihen in unser Portfolio aufgenommen. Die Kundennachfrage nach unserem attraktiven Modellangebot gestaltete sich äußerst positiv und gipfelt in Rekord-Verkaufszahlen in Großbritannien, Europa und Nordamerika. Daneben stehen auch 95 weltweit verliehene Preise und Auszeichnungen für die Attraktivität unserer Modellreihen, wovon allein 15 Auszeichnungen auf den Land Rover Discovery Sport und 19 auf den Jaguar XE entfallen. 2016 verspricht für unsere Marken ein ebenso spannendes Jahr zu

werden: mit dem Verkaufsstart des Range Rover Evoque Cabriolet und des Jaguar F-PACE sowie mit weiteren neuen und modifizierten Modellen."

Insgesamt erzielte Jaguar Land Rover im vergangenen Jahr weltweite Verkäufe von 487 065 Fahrzeugen, was einem Zuwachs von 5 Prozent auf ein neues Allzeithoch des Gemeinschaftsunternehmens entspricht. Die regionale Bilanz liest sich dabei vor allem in Großbritannien, Europa und Nordamerika besonders positiv: So kletterte der Jahresabsatz im Vereinigten Königreich und im restlichen Europa jeweils erstmals über die Schwelle von 100 000 Einheiten.

Der europäische Markt war 2015 für Jaguar Land Rover im globalen Vergleich die größte Verkaufsregion. Hier stieg die Nachfrage um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 110 298 Verkäufe. Der Heimatmarkt Großbritannien folgt mit einem Plus von 21 Prozent auf 100 636 Einheiten. Für Deutschland als viergrößtem Einzelmarkt von Jaguar Land Rover schloss das Jahr 2015 mit einem Zuwachs um 25,8 Prozent auf 26 303 Pkw-Neuzulassungen ab.

Ebenfalls zu den Gewinnern zählt für Jaguar Land Rover die Region Nordamerika – hier nahm der Absatz um 25 Prozent auf 94 066 Fahrzeuge zu. Teilweise schwierig hingegen war die Marktentwicklung in China und in einigen Märkten in Übersee. Während Jaguar Land Rover in China einen Rückgang um 24 Prozent auf 92 474 Einheiten verzeichnete, meldeten die Märkte in Übersee einen Rückgang von 7 Prozent auf 89 592 Verkäufe. Ursachen dafür waren neben speziellen Marktbedingungen und Modellwechseln auch außergewöhnliche Ereignisse wie die Explosionskatastrophe im chinesischen Hafen Tianjin im vergangenen August.

Beim Blick auf die einzelnen Marken glänzt Land Rover mit dem erstmaligen Überschreiten der 400 000-Einheiten-Marke: Der 4x4-Spezialist steigerte seine weltweiten Verkäufe 2015 um 6 Prozent auf den neuen Rekordwert von 403 079 Einheiten. Sowohl der luxuriöse Range Rover als auch der dynamische Range Rover Sport erreichten dabei die besten Absatzzahlen aller Zeiten. Der im Frühjahr neu auf dem Markt erschienene Land Rover Discovery Sport hat seine Verkäufe mittlerweile auf mehr als 10 000 Fahrzeuge pro Monat

ausgebaut und belegt damit inzwischen Platz 2 hinter dem Marken-Bestseller Range Rover Evoque.

Für Jaguar bedeutete 2015 das beste Verkaufsjahr seit einem Jahrzehnt: mit einem globalen Plus von 3 Prozent auf 83 986 Einheiten. Stark gefragt waren die neue Generation des Jaguar XF und der komplett neuentwickelte Jaguar XE – die Premium-Sportlimousine schaffte darüber hinaus den Sprung in die Endauswahl zum „Auto des Jahres 2016" in Europa. Der attraktive Jaguar XF, der Jaguar XE in seinem ersten vollen Verkaufsjahr und nicht zuletzt der demnächst debütierende Performance-SUV Jaguar F-PACE versprechen Jaguar weiteren Schwung für 2016.

Das abgelaufene Jahr war bei Jaguar Land Rover darüber hinaus von einer erneuten Ausweitung der Produktionskapazitäten bestimmt, um der wachsenden Nachfrage rund um den Globus gerecht werden zu können. So kündigte das Unternehmen kürzlich an, als erster Autohersteller aus Großbritannien ein Fertigungswerk in der Slowakei zu errichten. Bereits im Bau befindet sich daneben die neue Produktionsstätte von Jaguar Land Rover in Brasilien, die 2016 die lokale Herstellung des Land Rover Discovery Sport aufnehmen wird. Weiterhin hat Jaguar Land Rover im vergangenen Jahr eine Verdoppelung der Kapazitäten seines neuen britischen Motorenwerks ebenso angekündigt wie die Vereinbarung über eine Produktions-Partnerschaft mit Magna Steyr im österreichischen Werk Graz.

Umfassende Investitionen fließen auch in die britischen Standorte von Jaguar Land Rover: Insgesamt 600 Millionen Pfund Sterling (rund 817 Millionen Euro) fließen in das Produktionswerk Castle Bromwich, in das Design- und Entwicklungszentrum Whitley und in das neue National Automotive Innovation Centre. Mit diesen und zahlreichen anderen Projekten schafft Jaguar Land Rover die Voraussetzungen für weiteres Wachstum und die forcierte Internationalisierung seines Geschäfts.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer