Sonntag, 21. Dezember 2014


Höchste Exklusivität für die XKR-Baureihe

(lifePR) (Schwalbach a. Ts., ) 50 Jahre nach dem triumphalen Vierfach-Sieg der D-TYPE in Le Mans und ebenfalls 50 Jahre nach dem Debüt des XK 150 präsentierte Jaguar im Rahmen des Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (10. – 12. August) ein exklusives Editionsmodell des XKR. Die deutschlandweit auf je 25 Coupés und Cabrios limitierte Portfolio-Sonderauflage wartet mit zahlreichen, nur diesem Modell zugute kommenden Extras auf. Herausragende Details sind die für Jaguar neue Außenfarbe Celestial Blue, eine Hochleistungs-Bremsanlage mit rot lackierten Bremssätteln und vergrößerten Scheiben sowie ein Premium Audio System des renommierten britischen Herstellers Bowers & Wilkins. Die Preise für die einzigartigen Portfolio-Versionen liegen bei 108.600 Euro für das XKR Coupé und 116.800 Euro für das XKR Cabriolet.

Der 35. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring bildete den stilvollen Rahmen für die Präsentation eines ganz besonderen XKR-Modells. Die weltweit auf 500 und für Deutschland auf insgesamt 50 Einheiten beschränkten XKR Portfolio trieben mit extrem hochwertigen Interieur-Materialien, einer auf der Nordschleife des Nürburgrings auf Herz und Nieren geprüften Hochleistungs-Bremsanlage sowie einem Audiosystem der absoluten Spitzenklasse den vom XKR gebotenen Fahrspaß auf höchstes Niveau.

Bereits die Außenfarbe Celestial Blue, ein schwarz-blauer und für Jaguar neuer Metallic-Lack, unterstreicht die hohe Exklusivität der Portfolio-Edition. Seitliche Luftauslässe aus hochglanzpoliertem Aluminium und ebenfalls polierte 20-Zoll-Felgen im Design „Cremona“ runden die Modifikationen am Exterieur ab.

Das Interieur verfügt über das in den regulären XKR-Modellen aufpreispflichtige Luxus-Sport-Paket. Es wird ergänzt durch Lederbezüge mit farblich abgestimmten Kontrastnähten. Auch die lederumrandeten Fußmatten und das Lenkrad tragen ein kontrastierendes Nahtbild. Zusätzliche Exklusivität versprühen die in satiniertem Walnussholz ausgeführten Paneele, während beim Einstieg in die Autos ein „Portfolio“-Schriftzug auf den Einstiegsleisten auf den Sondercharakter hinweist.

Technisches Highlight der Jubiläums-XKR ist die Hochleistungs-Bremsanlage. Die Ingenieure des direkt am Nürburgring beheimateten Jaguar-Testcenters haben sie zusammen mit dem Hersteller ALCON und Apex Motorsport entwickelt. Apex hat einen XKR für die FIA GT3-Rennserie vorbereitet und weiß daher, wie man superschnelle Sportwagen verlässlich verzögert. Im XKR Portfolio verfügt die Bremsanlage über im Vergleich zur Serie vergrößerte Scheiben (vorne 400, hinten 350 mm Durchmesser) mit halbmondförmigen Ausfräsungen. Diese verhindern die Ansammlung von Abrieb und sichern so unter allen Betriebsbedingungen eine optimale Bremsleistung. Ein auch optisch überzeugendes Detail sind rot lackierte Monobloc-Bremssättel mit sechs (vorne) beziehungsweise vier (hinten) Kolben pro Scheibe.

Zur überragenden Verzögerung gesellt sich ein Audio System der absoluten Spitzenklasse. Die 525 Watt starke Dolby Pro Logic-Anlage mit Surround Sound des renommierten britischen Herstellers Bowers & Wilkins wurde von Jaguar bereits auf der Münchener „High End“ vorgeführt und begeisterte die dort anwesenden Audio-Experten durch ihre überragende Soundqualität. Lautsprecher von B & W gelten in allen großen Tonstudios der Welt als Referenz in Sachen Klangwidergabe – unter anderem gehören sie in den weltberühmten Abbey Road Studios in London zur Grundausstattung.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer