Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151601

Medizinisches Fitnesstraining - neue Weiterbildung beim IST

(lifePR) (Düsseldorf, ) Der sogenannte zweite Gesundheitsmarkt wird für Trainer und Studios immer wichtiger. Muskelaufbau, Body-Shaping und Gewichtsreduktion spielen in Fitnessstudios zwar nach wie vor eine große Rolle - zunehmend gewinnen aber präventives und rehabilitatives Fitnesstraining an Bedeutung. Das IST-Studieninstitut bietet ab Oktober den neuen Lizenzkurs "Medizinisches Fitnesstraining" an, der Trainer für diesen immer wichtiger werdenden Bereich qualifiziert.

Bei vielen Verletzungen fallen heute die Kostenübernahmen durch die Krankenkassen geringer aus und die physiotherapeutischen Behandlungszeiträume werden kürzer. Der Rehabilitationsprozess ist dann aber in den meisten Fällen noch längst nicht abgeschlossen. Um diese Patienten auf ihrem weiteren Weg im Fitnessstudio zu begleiten, wird es immer wichtiger, dass Fitnesstrainer medizinisches Wissen über Rehabilitationsprozesse haben und Kunden fachkundig betreuen können.

In welcher Woche nach einer Verletzung trainiert man wie intensiv? Welche Geräte dürfen benutzt werden? Welche Muskelgruppen darf man wie stark beanspruchen? In welcher Form können Kraft-, Ausdauer-, Beweglichkeits- und Koordinationstraining in den Trainingsplan eingebunden werden? Diese Fragen beantwortet die viermonatige berufsbegleitende Weiterbildung "Medizinisches Fitnesstraining" und vermittelt den Teilnehmern das notwendige Fachwissen, um für diesen Zukunftsmarkt fit zu sein und präventive sowie rehabilitative Trainingskonzepte zu entwickeln.

Nach erfolgreichem Abschluss der A-Lizenz betreuen die Absolventen ihre Kunden nach einem Bandscheibenvorfall, Kreuzbandriss oder Herzinfarkt kompetent bei ihrem Training. Zudem sind sie in der Lage, krankheitsspezifisch individuelle Trainingspläne für Kunden mit Bluthochdruck, Arthrosebeschwerden und Zuckererkrankung zu konzipieren.

Weitere Informationen zur Weiterbildung gibt es unter www.ist.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer