Freitag, 30. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 536633

Interprint präsentiert neue Dekore und Raumerfahrungen in der Design Post Köln

Designermöbel treffen auf die Dekortrends der Zukunft / Leitidee 2015 „Into Spaces“ in besonderem Ambiente / Neue Dekore mit authentischer Optik und Trendfarben

(lifePR) (Arnsberg / Köln, ) Die internationale Dekordruckerei Interprint präsentiert ihre Dekorneuheiten und Trendthemen vom 5. bis 8. Mai 2015 in der Design Post Köln. Damit treffen Möbel, Leuchten und Textilien internationaler Top-Label auf die Oberflächendesigns von morgen. Im historischen Ambiente der Design Post setzt Interprint sein für 2015 gesetztes Designmotto "Into Spaces", das sich mit der Entstehung von Atmosphäre im Raum beschäftigt, in Szene.

"Die präsentierten Dekore sind das Ergebnis einer eingehenden Trendanalyse, die im Dialog mit der Branche entstanden ist", sagt Salvatore Figliuzzi, Leiter Dekorentwicklung & Marketing bei Interprint. Alljährlich lädt Interprint seine Partner zu den "Interprint Möbeltagen" nach Arnsberg ein. Mit diesem Workshop bindet Interprint seine Branchenpartner frühzeitig in den Prozess der Dekorentwicklung ein. So wurden auch im Herbst 2014 wieder neue Dekore und Farben, Trends und Entwicklungen eingehend diskutiert.

Gewohnte Muster und Perspektiven aufbrechen

Mit den Möbeltagen 2014 startete Interprint auch das neue Design-Motto "Into Spaces". "Das Motto thematisiert eine ganzheitliche Sicht: Wie entsteht Atmosphäre im Raum und welchen Einfluss haben Dekore dabei?", sagt Figliuzzi. Dabei werden bewusst gewohnte Perspektiven und Wahrnehmungsmuster aufgebrochen und Dekore in einem neuen, oft unkonventionellen Kontext inszeniert. Diese Leitidee führt Interprint in der Design Post fort.

Gezeigt wird ein großes Repertoire an neuen Dekoren, Unifarben und Oberflächeneffekten - sowohl im Melamin- als auch im Finishfolienbereich. "Die authentische Optik der Interprint-Dekore wird durch entsprechende haptische Effekte unterstützt, wie sie insbesondere die Finishfolie Xelio präsentiert", sagt Figluizzi. Auch bei den Kreativdekoren in Uni-Trendfarben und mit Metallic-Effekten gibt Interprint einen Ausblick auf die Zukunft. Das Produktmanagement von Interprint wird unter anderem technisch innovative Oberflächeneffekte erläutern sowie neue Einsatzgebiete für Dekore aufzeigen und ökologische Designbeläge im Flooringbereich vorstellen.

Nach den "Interprint-Möbeltagen" schließt sich der Kreis für das Motto "Into Spaces" in der Design Post in Köln. Dem Architekturkonzept für die Ausstellung liegt die Idee zugrunde, vielfältige erlebbare Räume und Atmosphären zu schaffen. "Besucher bekommen die einmalige Gelegenheit, Möbel und Inneneinrichtungen internationaler Tophersteller im Kopf mit den Dekortrends der Zukunft zu kombinieren", sagt Interprint-Pressesprecher Leo Bisping. Der Showroom der Design Post Köln liegt unweit vom Messegeschehen, nur wenige Schritte vom Ostausgang der Koelnmesse entfernt, und ist im Zeitraum vom 5. bis 8. Mai 2015 von 9:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die INTERPRINT GmbH

Die Interprint-Gruppe ist eine der weltweit führenden Dekordruckereien. Dekore von Interprint gestalten die Oberflächen von zahlreichen Materialien im Bereich der Holzwerkstoffe, die dann zu Wohn-, Küchen- und Badmöbeln, Laminatböden, aber auch für den Innenausbau in Zügen, Schiffen oder in der Caravanindustrie weiterverarbeitet werden. Weltweit verfügt Interprint über sieben Standorte mit eigener Produktion, Vertriebs- und Serviceabteilungen, vier Vertriebsbüros sowie ein Vertriebs- und Servicebüro in Italien. Darüber hinaus ist Interprint in allen Erdteilen durch Handelsvertretungen präsent. Die Interprint-Gruppe gehört zu 100% der in Arnsberg ansässigen Wrede Industrieholding. Die Wrede Industrieholding ist ein traditionsreiches, familiengeführtes Unternehmen mit über 125jähriger Erfahrung im Holzwerkstoffbereich. Die Interprint-Gruppe produziert mit insgesamt 29 Produktionsmaschinen bei einer Gesamtkapazität von 1,6 Mrd m² und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter. Das Stammhaus von Interprint befindet sich in Arnsberg, wo das Unternehmen 1969 gegründet wurde.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer