Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 47872

Der Interhyp-Zinskommentar vom 6. Juni 2008 von Robert Haselsteiner - Gründer und Co-CEO der Interhyp AG

EZB kündigt Zinserhöhung an - jetzt handeln!

(lifePR) (München, ) In der Pressekonferenz nach der gestrigen Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) hat Präsident Jean-Claude Trichet die Märkte auf eine mögliche Leitzinserhöhung schon bei der nächsten Sitzung im Juli vorbereitet. Die EZB positioniert sich also ganz klar als Wächter der Preisstabilität und setzt die Bedenken an der Inflationsfront in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen. Die Volkswirte der EZB rechnen in den nächsten Monaten offensichtlich mit steigenden Inflationszahlen und die Notenbank will sich daher richtig positionieren. Diese Ankündigung hat gestern die zweijährigen Anleihen, die besonders die Erwartungen bei den Geldmarktzinsen widerspiegeln, um fast 30 Renditestellen steigen lassen. Die zehnjährigen Bundesanleihen sind um rund zehn Renditestellen nach oben gegangen. Die Rendite der zweijährigen Titel liegt damit mit 4,61% über den zehnjährigen, die bei 4,48% rentieren. Die Zinskurve ist also derzeit invers. Damit drückt sie die Erwartung aus, dass Inflation zwar kurzfristig ein großes Thema bleibt, mittelfristig aber durch die klare Haltung der EZB wieder in den Griff zu bekommen ist. Die Inflationszahlen der nächsten Monate und dabei besonders die Treiber der Inflationsentwicklung werden zeigen, ob diese Erwartung richtig oder doch zu optimistisch ist. Dann würden die längeren Laufzeiten bei den Zinsinstrumenten eine höhere Risikoprämie aufbauen müssen und es droht die Gefahr weiterer Konditionsanstiege.

Baufinanzierungskunden sollten daher kein Risiko eingehen. Da wir angesichts der gestrigen Entwicklung davon ausgehen, dass die Finanzierungsanbieter ihre Konditionen in den nächsten Tagen weiter nach oben nehmen werden, empfehlen wir schnelles Handeln. Die aktuellen Zinssätze sollten umgehend festgezurrt werden. Besonders lange Laufzeiten gilt es zu nutzen, um für Kalkulationssicherheit zu sorgen. Die abwartende Haltung vieler Darlehenshalter, die immer noch auf Zinssenkungen der EZB hoffen, ist derzeit nicht mehr zielführend, sondern kostet schon seit Wochen nur Geld. Da mit der flachen Zinskurve einige Bankenpartner der Interhyp die Aufschläge für Forward-Darlehen in den vergangenen Tagen weiter gesenkt haben, ist es für Anschlussfinanzierer derzeit besonders günstig, ihre in den nächsten Jahren auslaufenden Zinsbindungen schon jetzt zu verlängern.

Die Bestsätze bei Annuitätendarlehen für fünf Jahre liegen derzeit bei 4,76%, für zehn Jahre bei 4,82%, für 15 Jahre bei 5,05% und für 20 Jahre bei 5,14% effektiv.

Tendenz:
kurzfristig: aufwärts
mittelfristig: aufwärts
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer