Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155657

Zwei Förderpreise für mehr Bildung

(lifePR) (Düsseldorf, ) Das IIK Düsseldorf e.V. schreibt erneut zwei Förderpreise unter dem Motto "Hochschulbildung international" aus. Die Preise werden vom IIK in Kooperation mit der Bezirksvertretung 03 (Bilk, Unterbilk, Oberbilk, Friedrichstadt, Flehe, Volmerswerth und Hamm) verliehen. Der eine Preis soll den Hochschulzugang für junge Menschen mit Migrationshintergrund erleichtern. Der andere Preis die internationale Mobilität Düsseldorfer Studenten fördern.

Die Hintergründe: PISA-Studie und Lernstandserhebungen an deutschen Schulen rücken eine benachteiligte Gruppe immer wieder in den Vordergrund: Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Sie zählen häufig zu den Verlierern des Bildungssystems - mit negativen Folgen für ihre Integration. Dabei ist Düsseldorf eine positive Ausnahme: In keiner anderen Gemeinde in NRW sind Jugendliche ausländischer Herkunft an Realschulen und Gymnasien stärker repräsentiert. Diese positive Situation möchte das IIK Düsseldorf e.V. gemeinsam mit der Bezirksvertretung 03 weiter ausbauen, indem Jugendlichen ausländischer Herkunft der Zugang zum Hochschulstudium erleichtert werden soll.

Förderpreis "Hochschulzugang für Migrantinnen und Migranten"

Der Förderpreis "Hochschulzugang für Migrantinnen und Migranten" ist mit 2000 Euro dotiert, die der finanziellen Unterstützung des Studiums dienen. Bewerben können sich Studierende sowie Studienbewerberinnen und -bewerber mit Migrationshintergrund aus Düsseldorf, die über sehr gute Schulleistungen verfügen und ein Studium an einer Düsseldorfer Hochschule aufnehmen möchten.

Förderpreis "Sprachliche Mobilität"

Um die Internationalisierung im Hochschulbereich zu fördern, schreiben das IIK Düsseldorf e.V. und die Bezirksvertretung 03 darüber hinaus den Förderpreis "Sprachliche Mobilität" aus. Schließlich zieht Düsseldorf mit seinen Hochschulen jährlich viele Studenten aus dem In- und Ausland an, aber auch viele Düsseldorfer Studenten gehen ins Ausland. Das IIK Düsseldorf e.V. fördert diese Entwicklung seit 20 Jahren durch entsprechende Kursangebote und Stipendien.

Der Förderpreis "Sprachliche Mobilität" richtet sich an alle Studierende sowie Studienbewerberinnen und -bewerber aus Düsseldorf, die ein Studium im englisch- oder niederländisch sprachigen Ausland anstreben. Sehr gute Schul- oder Studienleistungen werden ebenfalls vorausgesetzt. In Höhe von 1000 Euro werden studienvorbereitende Englisch- oder Niederländischkurse inklusive Prüfung finanziert.

Interessierte können sich bis zum 02. Mai 2010 bewerben, folgende Unterlagen werden benötigt: Zeugnisse, Lebenslauf, Motivationsschreiben und eine Beschreibung der Mittelverwendung. Die Bewerbungen sind an folgende Adresse zu senden:

Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität (IIK Düsseldorf) e.V.
Postfach 260 153
40094 Düsseldorf

Die Preisverleihung findet am 18. Mai im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Abendakademie "Integration und Bildung" im IIK-Trainingszentrum in der Palmenstraße 25 statt.
Diese Pressemitteilung posten:

Institut für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.)

Das Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität (IIK Düsseldorf e. V.) verbindet unter dem Leitsatz „Die Welt verstehen“ Internationalität und Weiterbildung. Mit seinen Dienstleistungen und Fördermitteln unterstützt es die Internationalisierung am Standort Düsseldorf. Das IIK bietet Fremdsprachentrainings, Kommunikations- und Managementtrainings für Studium und Beruf sowie Fortbildungen für Lehrkräfte an. Als lizenziertes Testzentrum führt das IIK zahlreiche Prüfungen durch. Nicht zuletzt nehmen viele Düsseldorfer Firmen und Institutionen die Dienste des IIK für Inhouse-Trainings zum Themenbereich „Unternehmenskommunikation“ in Anspruch. Das IIK ist in den letzten Jahren kräftig gewachsen. Das Institut beschäftigt 23 Angestellte und bis zu 100 freie Mitarbeiter. Jährlich betreut es ca. 2500 Kursteilnehmer.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer