Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 42391

Aktuelle Umfrage: Fast 90 Prozent würden Tierheimtieren ein Zuhause geben

(lifePR) (Duesseldorf, ) Hunde, Katzen und Co. mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten warten in Tierheimen darauf, in liebevolle Hände vermittelt zu werden. Dass diese Tiere dennoch nicht vergessen sind und ihr Wohl der Mehrheit der Deutschen am Herzen liegt, zeigt nun das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Bremer Marktforschungsinstituts TheConsumerView (TCV):

88,6 Prozent aller befragten Tierhalter und Nicht-Tierhalter könnten sich vorstellen, ein Tier aus dem Tierheim zu sich zu nehmen. "Besonders hoch liegt die Quote bei den Tierhaltern", resümiert Uwe Friedemann, Geschäftsführer bei TCV, "91,9 Prozent von ihnen würden einem Vierbeiner aus dem Tierheim gern ein neues Zuhause bieten." Aber auch drei von vier Nicht-Tierhaltern (77,6 Prozent) spielen mit dem Gedanken, einem Second-Hand-Heimtier eine neue Chance auf ein glückliches, artgerechtes Leben zu geben.

Insgesamt können sich mehr Frauen (92,4 Prozent) ein Leben mit Hund, Katze oder Kleintier aus dem Tierheim vorstellen als Männer (84,8 Prozent). Und besonders junge Menschen wären dazu bereit, ein Tier aus zweiter Hand zu sich zu nehmen: Während sich 86,4 Prozent der 50- bis 65-Jährigen dies vorstellen könnten, sind es bei den 18- bis 24-jährigen Befragten sogar 90,9 Prozent.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer