Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 43437

„Der Zauber der Türkei“ - Deutsch-Türkische Woche vom 17. bis 25. Mai 2008 in Potsdam

(lifePR) (Potsdam, ) Der Marktplatz Türkei mit Orientalischem Kunsthandwerk, Mode und Textilien, Feinkost, Gewürzen, Naschwerk vom Bosporus, Tourismus und Kultur vom 17. bis 25. Mai; der Ländertag "Wirtschaftspartner Türkei" im Haus der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam am 19. Mai sowie ein Empfang des Türkisch-Deutschen Clubs im Belvedere am Pfingstberg am 22. Mai - das sind nur einige Programmpunkte der Deutsch-türkischen Woche, die im Rahmen des Ländertages Türkei bei der IHK Potsdam offiziell eröffnet wird.

Dazu werden der neue Botschafter der Republik Türkei, S.E. Ali Ahmet Acet und der Generalsekretär der IHK Istanbul, Mete Meleksoy erwartet. Die IHK Potsdam organisiert die Deutsch-Türkische Woche in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Türkei in Berlin und dem Türkisch-Deutschen Club (Potsdam). Der Botschafter der Republik Türkei, S.E. Ali Ahmet Acet, und der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, haben die Schirmherrschaft über die Deutsch-Türkische Woche übernommen.
Diese Pressemitteilung posten:

Industrie- und Handelskammer Potsdam

In Berlin-Brandenburg sind derzeit rund 70 Unternehmen der Luftfahrtindustrie mit ca. 4.000 Mitarbeitern tätig. Die Branche führte im Jahr 2007 Waren 'made in Brandenburg' im Wert von rund 1,34 Mrd. Euro aus - ein Plus von 25,7 Prozent gegenüber 2006. Damit hat die Luftfahrtindustrie einen Anteil von über 10 Prozent am gesamten brandenburgischen Export. Produkte der Branche sind damit das wichtigste Brandenburger Exportgut. Insgesamt sind 18.000 Arbeitsplätze in der Region von luftverkehrsaffinen Wirtschaftsbereichen abhängig - Tendenz steigend. Schlüsselunternehmen der Branche sind mit Rolls Royce Dahlewitz, MTU und Pratt & Whitney, Ludwigsfelde, Aquila, Schönhagen, Krauss Aviation Technologies, Ludwigsfelde, sowie einer Vielzahl von Zulieferunternehmen im Westen Brandenburgs. Die Entwicklung des neuen Hauptstadt-Airports 'Berlin-Brandenburg International' zu einem internationalen Drehkreuz für den Luftverkehr insbesondere nach Osten nimmt Form an und wird die internationale Direktanbindung von Berlin-Brandenburg gewährleisten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer