Donnerstag, 08. Dezember 2016


IMMOVATION AG zahlt Rendite zum 11. Mal in voller Höhe aus

Über ein Jahrzehnt regelmäßige Ausschüttungen an Kapitalanleger

(lifePR) (Kassel, ) Der Blick auf den Kontoauszug hat rund 3.000 Anlegern der IMMOVATION AG einen Grund für ein zufriedenes Lächeln beschert. Rund 4,3 Millionen Euro überwies das Immobilienunternehmen im Juli 2015 an seine privaten Geldgeber.

Seit Emissionsbeginn im Jahr 2004 hat die IMMOVATION AG die Erwartungen ihrer Anleger erfüllt: Jahr für Jahr schüttet das Unternehmen die Rendite in voller Höhe aus. In 2014 feierte das Kasseler Unternehmen das zehnjährige Jubiläum seiner Genussrechte. Die aktuelle 11. Ausschüttung zum 31. Juli 2015 eingeschlossen, flossen bisher ca. 61,7 Millionen Euro Kapital- und Zinszahlungen an die Anleger zurück.

Wertschöpfung mit Immobilien

Der Grundstein für die IMMOVATION AG wurde vor über 25 Jahren gelegt, so Lars Bergmann, Vorstand des Immobilienunternehmens mit Sitz in Kassel. "Das Kapital unserer Anleger setzen wir in erster Linie ein, um Wohnimmobilien, Grundstücke und urbane Industrie-Brachen zu entwickeln und mit Gewinn zu verkaufen. Wir danken unseren Anlegern für das langjährige Vertrauen, dass es der IMMOVATION ermöglicht hat, zahlreiche Projekte zu finanzieren und zu realisieren."

Seit der Gründung wurde kontinuierlich eine Unternehmensgruppe mit dreizehn Firmen entwickelt. Nach Unternehmensangaben deckt heute ein Team aus rund 80 engagierten Mitarbeitern, die vollständige Wertschöpfungskette des Immobiliengeschäftes ab. Im Mittelpunkt steht die Projektierung von Wohnimmobilien, Entwicklungsgrundstücken und urbanen Industrie-Brachen. Dieses Geschäftsfeld wurde im Laufe der Jahre zum Kern der Unternehmensaktivitäten entwickelt, so der Projektentwickler. Darüber hinaus kauft und entwickelt die IMMOVATION AG Wohnanlagen- und Gewerbeimmobilien in Deutschland für den eigenen Bestand. "Die Einnahmen aus rund 2.800 vermieteten Wohn- und rund 300 Gewerbeimmobilien sind eine weitere Quelle, aus denen die Erträge für unsere Kapitalanleger erwirtschaftet werden", so Bergmann. Hinzu komme nach Abschluss wertsteigernder Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen der Verkauf ganzer Immobilienpakete oder einzelner Objekte.

Weitere Immobilien-Projekte geplant

Herausragende Beispiele für die besonderen Chancen zur Wertschöpfung unter Mitwirkung der Firmen des Unternehmensverbundes sind die Revitalisierung des Industriedenkmals Salamander-Areal in Kornwestheim sowie die Konversion eines ehemaligen Kasernengeländes in Kassel. Mit dem Kauf des früheren Robotron-Areals in Dresden im Dezember 2014 hat die IMMOVATION ein weiteres großes Revitalisierungsvorhaben in Angriff genommen. Auf der Fläche des ehemaligen Industriegeländes, unmittelbar neben Dresdens Altstadt, will die Immokles AG, eine eigens gegründete Gesellschaft der IMMOVATION-Unternehmensgruppe, ca. 2.500 bis 3.000 Wohnungen bauen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

IMMOVATION Immobilien Handels AG

Das Geschäftsmodell der IMMOVATION-Unternehmensgruppe basiert auf einem breitgefächerten Leistungsangebot rund um die Immobilie. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1996 ist eine Unternehmensgruppe mit dreizehn Firmen und weiteren Tochtergesellschaften entstanden. Die Aufgaben der einzelnen Firmen entsprechen der vollständigen Wertschöpfungskette der Immobilienbranche.

Die vielfältigen Aktivitäten der Unternehmensgruppe umfassen den An- und Verkauf sowie die Projektierung und das Bestandsmanagement von Wohn- und Gewerbeimmobilien, sowie die Konzeption und den Vertrieb von Kapitalanlagen in Deutschland.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer