Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 349599

Oktoberfest Zuhause: Tipps für die Party

(lifePR) (Hamburg, ) Zu weit, zu teuer, keine Zeit: Wer es nicht zum Oktoberfest nach München schafft, holt sich das Fest mit einer eigenen Wiesn-Party nach Hause. Was man für die blau-weiße Mottofete braucht, hat das Immobilienportal Immonet zusammengestellt.

Outfit: Zieh die Lederhos'n an

Wer sich ohne Dirndl oder Lederhosen aufs Oktoberfest wagt, outet sich umgehend als Bierzelttourist. Eine zünftige Montur ist Pflicht. Als Gastgeber sollten Sie mit gutem Beispiel voran gehen und auch Freunde und Bekannte ermuntern, sich aufzubrezeln. Zur Wiesnzeit bieten viele Kaufhäuser günstige Dirndl-Interpretationen oder Lederhosen an, die auch beim heimischen Oktoberfest eine gute Figur machen. Wer sich das nicht leisten mag, kann sich zum verspielten Kleid Zöpfe flechten und auf Accessoires setzen.

Deko: Blau-weiß ist Trumpf

Überschlagen Sie sich nicht bei der Dekoration: Die Einrichtung im Bierzelt besteht schließlich aus einfachen Bänken und Tischen. Die sind weder mit Gestecken noch Kerzenhaltern beladen, damit nach der ersten Maß besser darauf getanzt werden kann. Nett wirken Girlanden und Servietten mit bayrisch blau-weißer Raute (ab 2 Euro in Kaufhäusern und online erhältlich).

Tipp: Lebkuchenherzen dienen als originelle Dekoration - und nach dem Fest als Geschenk für die Gäste. Bei Lebkuchen-Markt können Sie beispielsweise die süßen Spezialitäten zum Selbstbeschriften bestellen.

Essen und Trinken: Ein zünftiges Wiesn-Büffet

Ohne Bier geht es nicht und natürlich muss es ein Weißbier sein (außerhalb Bayerns Weizenbier genannt). Mit dem Gerstensaft von Löwenbräu, Hacker Pschorr oder Augustiner - die alle als Wiesnwirte in München vertreten sind - machen Sie nichts falsch. Flaschenbier geht natürlich auch, aber mehr Spaß macht ein frisches Bier aus dem Fässchen zum Selberzapfen oder aus einer kleinen Zapfanlage für daheim. Auf keinen Fall vergessen: große Gläser oder Krüge besorgen.

Damit die erste Maß Ihre Gäste nicht umhaut, reichen Sie leckere Oktoberfest-Spezialitäten. Weißwürste eignen sich sehr gut, denn sie lassen sich in großen Mengen bereithalten. Dazu gibt es süßen Senf und Brezeln. Vegetariern schmeckt Obazda, eine pikante Käsecreme, die Sie im Supermarkt kaufen oder aus Camembert, Butter, Paprika, Zwiebeln und Kümmel selbst zubereiten können. Radieschen und Griebenschmalz runden das kalte Büffet ab.

Musik: Nichts geht ohne Oktoberfest-Hits

Bei Ihrer Wiesnparty soll stilecht eine Blaskapelle aufspielen? Bestellen Sie am besten eine aus Bayern, denn die haben den echten Oktoberfestmix aus zünftiger Stimmungsmusik und modernen Gassenhauern parat. Aber beeilen Sie sich: zur Wiesnzeit übersteigt die Nachfrage das Angebot.

Eine Nummer kleiner: Selbst eine Wiesn-Playlist zusammenstellen. Nicht fehlen dürfen neben Klassikern wie "Ein Prosit der Gemütlichkeit" auch Dauerbrenner wie DJ Ötzis "Hey Baby" oder "Viva Colonia" von De Höhner. Auch Lieder der Neuen Deutschen Welle und Songs aus der Schlagerwelt heizen die Stimmung mächtig an.

Tipps für alle Oktoberfest-Muffel: Hier geht es zur Anti-Oktoberfest-Party.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Immonet GmbH

Mit 1,495 Mio. aktuellen Online-Angeboten* und mehr als 3,1 Mio. Besuchern auf der Website pro Monat ist Immonet eines der führenden Immobilienportale in Deutschland (Unique Visitors, comscore Media Metrix 4/2012). Die Tochtergesellschaft von Axel Springer und der Mediengruppe Madsack bietet gewerblichen und privaten Kunden eine reichweitenstarke crossmediale Immobilienvermarktung aus einer Hand. Deutschlands Internetnutzer haben die hohe Produktqualität von Immonet in den letzten Jahren regelmäßig bestätigt, sowohl bei der Wahl zum "Onlinestar" als auch zur "Website des Jahres". *Unterschiedliche Objekte in 6 Monaten

Wissenswertes zu den Themen Mietpreise, Vermietung, Hausbau und Immobilienfinanzierung: http://news.immonet.de/

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer