Donnerstag, 31. Juli 2014


5000 Euro zugunsten der Hungerhilfe in Afrika

Münchner Internetportal camperboerse engagiert sich für humedica

(lifePR) (Kaufbeuren, ) Dürre, Hunger, Bürgerkrieg, hunderttausende Flüchtlinge: Die Situation am so genannten Horn von Afrika ist spätestens seit dem Sommer 2011 dramatisch. Die bayerische Hilfsorganisation engagiert sich seitdem intensiv in Äthiopien, Kenia und über lokale Partner auch in Dschibuti. Unterstützung durch eine bemerkenswerte Aktion erhielt humedica durch ein Münchner Internetportal: www.camperboerse.de. Die camperboerse offerierte in der Vorweihnachtszeit einen Nachlass bei Buchungen, der zur Hälfte an die Projekte von humedica gespendet wurde.

"Mit unserem Spendenbeitrag möchten wir einen Teil dazu beitragen, das Gesundheitssystem in der Problemregion der Flüchtlingslager im Dreiländereck Äthiopien, Somalia und Kenia zu verbessern", erläuterte das camperboerse-Team von Direktor Erwin Heider bei der Spendenübergabe an humedica seine Ziele.

Die camperboerse vermittelt Wohnmobile in 19 Ländern auf der ganzen Welt und hält für seine Kunden auch einige Tipps zur Planung der Reiserouten bereit.

Zwischen dem 12. November und 24. Dezember 2011 konnten die Kunden das Angenehme einer Urlaubsbuchung mit dem Nützlichen einer Spende für Menschen in Not verbinden. Beim "Nikolaus und Weihnachtsspecial" der camperboerse gab es für die Kunden für Neubuchungen im genannten Zeitraum einen Preisnachlass von 20 Euro, zusätzlich wurden 10 Euro der nachhaltigen Katastrophenhilfe von humedica gutgeschrieben.

"Getreu unserem Motto: 'Sie reisen - wir helfen' wollten wir als camperboerse dazu beitragen, den Menschen am Horn von Afrika gezielt zu helfen. Bei humedica konnten und können wir uns zudem sicher sein, dass dieses Geld sinnvoll umgesetzt wird", sagte Direktor Erwin Heider. Und humedica-Mitarbeiter Joachim Panhans ergänzte: "Wir sind sehr dankbar für Aktionen wie diese, weil sie unsere Hilfe erst möglich machen."

Mit den Spendengeldern wird der Betrieb zweier humedica-Gesundheitsstationen in Dollo Ado im Südwesten Äthiopiens unterstützt. Weitere Informationen zur vielfältigen Arbeit der weltweit aktiven Organisationen im Allgemeinen und der Hilfe in Afrika im Speziellen gibt es unter www.humedica.org. Spenden zugunsten der Projekte in Afrika nimmt humedica auch weiterhin unter folgender Kontoverbindung entgegen:

humedica e. V.
Stichwort "Hungerhilfe Afrika"↵
Konto 47 47↵
BLZ 734 500 00↵
Sparkasse Kaufbeuren
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer