Mittwoch, 25. Mai 2016


Ratgeber Pauschalurlaub 2016

HolidayCheck Experten-Tipps für die Wahl des Urlaubsziels

(lifePR) (Bottighofen, ) Für viele steht fest: Auch in diesem Jahr soll es in den Urlaub gehen. Nur bei der Wahl des Ziels ist so mancher Reisefreudige noch unschlüssig. Mit dem Ratgeber Pauschalurlaub 2016bietet HolidayCheck Einblicke in aktuelle Trends und liefert wertvolle Tipps für die eigene Reiseplanung.

Wer sind die Aufsteiger unter den klassischen Pauschalreisezielen? Welche Newcomer eignen sich für alle, die Neues ausprobieren wollen? Welche Ziele sind wie gemacht für Schnäppchenjäger und wo werden Singles besonders glücklich? Mit den Experten-Tipps von HolidayCheck findet jeder das für sich geeignete Reiseziel.

Die Aufsteiger unter den Pauschalreise-Klassikern: Da weiß man, was man hat

Sommer, Sonne, Strand und Meer: Bestimmte Urlaubsziele sind einfach wie gemacht für die Auszeit vom Alltag und haben alle Jahre wieder ihren festen Platz in der Liste der beliebtesten HolidayCheck Pauschalreiseziele. Doch auch im Ranking der Top 20 gibt es Verschiebungen. Betrachtet man das Interesse deutscher Urlauber in Form von Buchungszahlen und Seitenbesuchen, gehen im Frühbucherzeitraum 2015/2016 fünf Ziele als eindeutige Gewinner hervor. 

Aufsteiger Bulgarien: Die Republik in Südosteuropa blickt auf ein Buchungsplus von stolzen 72 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zur Überzeugung der Urlauber trägt vor allem die an das Schwarze Meer angrenzende Ostküste mit ihren langen Stränden bei. An den Küstenabschnitten „Sonnenstrand“ und „Goldstrand“ lässt sich die Sommersonne in vollen Zügen genießen, bevor am Abend beste Unterhaltung geboten wird. Im Inland finden Urlauber auf der Suche nach Ruhe unberührte Bergketten und Nationalparks, während Kulturinteressierte in der Altstadt von Nessebar richtig sind. Der EU-Mitgliedsstaat, der im Süden an die Türkei und an Griechenland grenzt, ist mit Linien- und Charterflügen von mehreren deutschen Flughäfen aus erreichbar. Ein weiteres Argumente für Bulgarien: Der günstige Pauschalreisepreis von durchschnittlich 67 Euro pro Person und Tag.

Aufsteiger Spanien: Es ist kein Geheimnis – das beliebteste Pauschalreiseziel der Deutschen mit seinen langen, feinen Sandstränden ist wie gemacht für Sonnenanbeter, Sportbegeisterte, Partyfreunde und Feinschmecker. Und in Sachen Beliebtheit ist noch lange kein Ende in Sicht, wie das Buchungsplus von knapp 40 Prozent verdeutlicht. Zu den bekannten Pauschal-Urlaubsregionen gehören neben der Festland-Küste die Ferieninseln der Balearen und der Kanaren. Erhöhtes Interesse der HolidayCheck Nutzer gilt in diesem Jahr besonders Mallorca und Gran Canaria, aber auch Ibiza, Teneriffa und Fuerteventura erfreuen sich großer Beliebtheit. Da es im Sommer 2016 eng werden könnte mit den Kapazitäten vor Ort, sollten Spanien-Liebhaber so bald wie möglich buchen und nicht auf Last-Minute Schnäppchen hoffen.

Aufsteiger Portugal: Besonders in den Sommermonaten lohnt sich eine Reise nach Portugal – wenn dem Sprung in den vergleichsweise kühlen Atlantik nichts mehr im Wege steht. Westlich der Iberischen Halbinsel erwarten Urlauber steil abfallende Küsten, malerische Strände und die ansteckende Lebensfreude der Gastgeber. Kein Wunder also, dass die Buchungen für das Reisejahr 2016 knapp 40 Prozent über denen des Vorjahres liegen. Zu Portugal gehört die Insel Madeira, die einen besonders großen Interessenzuwachs auf HolidayCheck verzeichnet. Die Vulkaninsel mit mildem Klima und üppiger Vegetation ist auch als „Blumeninsel“ bekannt. An der besonders abwechslungsreichen Landschaft erfreuen sich nicht nur Wanderer. Die Flugdauer von Deutschland auf die Insel beträgt etwa 3,5 Stunden.

Aufsteiger Dominikanische Republik: Kilometerlange Palmenstrände mit weißem Sand an türkisblauem Meer, dazu die ansteckende karibische Lebensfreude der Einwohner – das ist die Dominikanische Republik, die im laufenden Frühbucherzeitraum einen Buchungszuwachs von 23 Prozent verzeichnet. Die wohl bekannteste Strandregion der insgesamt über 1.200 Kilometer langen Küstenlinie ist die im Osten gelegene Punta Cana. Aber auch die Halbinsel Samaná lässt Urlauberaugen strahlen. Fernab der Strände finden Reisende eine beeindruckende landschaftliche Vielfalt - im höchsten Gebirge der Karibik und inmitten des Regenwaldes. Sehenswert ist auch die Hauptstadt Santo Domingo, deren Altstadt UNESCO-Weltkulturerbe ist. Die Flugzeit von Deutschland in die Dominikanische Republik dauert auf direktem Weg etwa 10 Stunden.

Aufsteiger Vereinigte Arabische Emirate: Es ist die einzigartige Mischung aus islamischer Kultur auf der einen und Modernität auf der anderen Seite, die die Vereinigten Arabischen Emirate so beeindruckend macht. Und die sich stetig wachsendem Interesse der deutschen Urlauber erfreut. Der Staat am Persischen Golf ist nicht zuletzt bekannt für luxuriösen Lifestyle, künstliche Inseln,  eindrucksvolle Gebäude und sogenannte „Megahotels“ in Abu Dhabi und Dubai. Aber auch andere Emirate laden zu einer Reise in 1001-Nacht ein und bieten perfekte Bedingungen für einen Badeurlaub. So zum Beispiel Ras Al Khamiah und Sharjah. Ein Pauschalurlaub vor Ort lässt sich ideal mit abenteuerlichen Wüstentouren, Jeep-Safaris und Ausflügen in malerische kleine Dörfer verbinden – aufgrund des trocken-heißen Wüstenklimas am besten zwischen Oktober und Mai.

  Die Newcomer unter den Pauschalreisezielen: Fernab der Massen Neues wagen

Auch außerhalb der Riege der beliebtesten und meistgebuchten Pauschalreiseziele zeichnen sich Gewinner der Frühbuchersaison ab: So ist das Interesse für die Republik Montenegro an der südöstlichen Adriaküste innerhalb eines Jahres um sage und schreibe 92 Prozent gestiegen. Auch Tansania mit der tropischen Urlaubsinsel Sansibar und das Sultanat Oman, das authentische Orient-Erlebnisse bietet, finden immer mehr Beachtung bei deutschen Urlaubern. HolidayCheck zeigt auf, was genau die noch relativ unbekannten Newcomer zu bieten haben und warum sich ein Besuch noch in diesem Jahr auf jeden Fall lohnt.

Newcomer Montenegro: Die Republik südlich von Bosnien-Herzegowina und Kroatien hat als Urlaubsziel bisher nur wenig Beachtung bekommen. Dabei hat sie neben schönen Wanderrouten in den Bergen und idyllischen Gebirgsseen auch weiße Strände zu bieten – nicht zu vergessen die historischen Städte und Baudenkmäler. Badeurlauber sind in Montenegro richtig am über 12 Kilometer langen Sandstrand von Ulcinj, der Surfer von nah und fern anzieht. Auch die Region um Bečići ist eine Reise wert. Ein weiterer Grund, der für eine Pauschalreise in das äußerst vielseitige Land spricht: Die von HolidayCheck Nutzern gelobte, stetig steigende Hotelqualität. Etwa 88 Euro pro Person und Tag sollten aktuell für eine Reise ins „Land der Schwarzen Berge“ eingeplant werden.

Newcomer Tansania: Die Vielfalt Tansanias – das ist die Weite der im Norden gelegenen Serengeti mit den „Big Five“ der afrikanischen Tierwelt, ein Besuch in der Massai-Steppe, Trekking am Kilimandscharo und ein Abstecher auf die tropische Urlaubsinsel Sansibar. Die Hauptstadt Daressalam ist von Deutschland aus mit mehreren Fluggesellschaften erreichbar und stellt den idealen Ausgangspunkt für Safaris oder Standurlaube dar. Wer nach Sansibar übersetzt, wird von weißen Traumstränden empfangen, die zahlreiche Wassersport-Möglichkeiten bieten. Der tropische Dschungel in der Inselmitte ist ebenso sehenswert wie die geschichtsträchtige Stadt Stone Town. Auch die Hotels, die der gehobenen Mittel- bis Oberklasse angehören, lassen keine Wünsche offen. Die Durchschnittskosten pro Pauschalreisetag betragen etwa 150 Euro.

Newcomer Oman: Am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel, im Sultanat Oman, werden Urlaubern authentische Orienterlebnisse geboten. Hier erwarten sie bis zu 3.000 Meter hohe Berge, türkisblaue Naturpools, Wüste mit über hundert Meter hohen Dünen und mehr als 3.000 Kilometer Küste mit malerischen Stränden und einer reichen Unterwasserwelt. Erstaunlich, dass Oman bisher zu den weniger bekannten touristischen Zielen gehörte. Für deutsche Urlauber punktet das Sultanat mit einer relativ kurzen Anreise – auf direktem Weg oder über Dubai nach Muscat – und einer Zeitverschiebung von nur drei Stunden. Vorzüge, die sich in einem Buchungsanstieg von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr widerspiegeln. Ein weiterer Pluspunkt: die aufgeschlossenen, gastfreundlichen Omanis – zu Hause in einem Land, in dem eine staatlich festgelegte Lohngleichheit bei Frauen und Männern gilt und in Universitäten mehr Studentinnen als Studenten anzutreffen sind. Für eine Pauschalreise sollten etwa 136 Euro pro Kopf pro Tag eingeplant werden. 

  Die Favoriten der Urlaubstypen: Singles lieben Abu Dhabi

Ein Hotel, perfekt bewertet von frisch Verliebten, macht nicht zwangsläufig den Alleinreisenden glücklich! HolidayCheck hat einen genaueren Blick auf die Hotel-bewertungen geworfen und ermittelt, welches Reiseziel welchen Urlaubern am besten gefällt. Es zeigt sich: Hotels in bestimmten Regionen erfüllen besonders gut die Anforderungen von Familien oder Freundesgruppen, während andere in erster Linie bei Paaren punkten. 

Demnach stehen bei Singles vor allem Hotels in Abu Dhabi hoch im Kurs. In einem Land, das zu den sichersten der Welt zählt, können Singles zwischen unzähligen vielversprechenden Hotels wählen – vorausgesetzt, sie entscheiden sich nicht direkt für die Luxusvariante Emirates Palace. In der Wüstenstadt können sie diverse Urlaubsaktivitäten miteinander verbinden: Eine Shoppingtour, einen Besuch der prächtigen Sheikh Zayid Mosche, einen Spaziergang entlang der Strand-Flaniermeile Corniche, einen Strandbesuch am Mirfa Beach oder einen Ausflug zu einer der nahegelegenen Oasen – auch ohne Begleitung wird es im glanzvollen Abu Dhabi garantiert nicht langweilig. 

Paare auf der Suche nach Idylle und Romantik bewerten Unterkünfte auf den Malediven besonders gut. Die Resorts auf den Trauminseln im Indischen Ozean werden besonders den Urlaubswünschen Verliebter gerecht – und das nicht nur im Rahmen einer Hochzeitsreise. Weiße Strände, türkisfarbene Lagunen, eine bunte Unterwasserwelt und ein hohes Service-Niveau der Unterkünfte sorgen für traute Zweisamkeit fernab des Alltags.

Das Lob von Familien gebührt besonders den Hotels auf dem griechischen Festland. Viele Unterkünfte vor Ort sind bestens auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten und bieten neben der gewohnten südländischen Lockerheit des Personals erstklassige Kinderbetreuung. Bestens entspannen lässt es sich an einem der tollen Strände der Halbinsel Peloponnes. Mit etwas älteren Kindern ist auch das griechische Kulturprogramm ein absolutes Muss.

Freundesgruppen auf Reisen wissen vor allem das Hotelangebot der Türkischen Riviera zu schätzen. In der beliebten Urlaubsregion im Süden des Landes finden sie die perfekte Mischung aus schönen Stränden, tollen Hotels, diversen Ausflugsmöglichkeiten und – nicht zu vergessen – Partyangeboten. Wer die warmen Sommernächte des Urlaubs nutzen möchte, um ausgiebig zu feiern, ist genau richtig in Alanya und Antalya.

  Pauschalreiseziele für Schnäppchenjäger: Viel Urlaub für wenig Geld

Im Schnitt gibt der deutsche HolidayCheck Urlauber 136 Euro für einen Tag Pauschalurlaub aus. Darin enthalten Kosten für Flug, Unterkunft und Verpflegung. Es geht aber auch deutlich preiswerter. Als günstigste Pauschalreiseziele für Schnäppchenjäger bieten sich in diesem Jahr vor allem Tunesien, Bulgarien und Ägypten an. Unter den Top 5 befinden sich außerdem die Türkei und Griechenland. Aufgrund der aktuellen politischen Rahmenbedingungen mögen sie nicht alle für jedermann geeignet sein – in Sachen Preis-Leistung punkten diese Ziele aber in jedem Fall.

Ein Tag Pauschalurlaub in Tunesien kostet im Schnitt 57 Euro. Dieser Preis ist seit dem Vorjahr stark gesunken – allerdings ohne Einbußen bei der Hotelqualität, was die HolidayCheck Bewertungen zeigen. Ganz im Gegenteil: Die durchschnittliche Weiter-empfehlungsrate der Unterkünfte stieg in den vergangenen deutlich an. So besetzt Tunesien Platz eins der günstigsten Pauschalreiseziele 2016 und präsentiert sich zudem als Gewinner in Sachen Qualitätssteigerung. Bulgarien belegt mit 67 Euro pro Kopf und Tag Rang zwei der günstigsten Pauschalreiseziele. Auf Platz drei und vier folgen Ägypten mit 72 und die Türkei mit 73 Euro. Ein Blick auf die aktuelle Preisentwicklung von Türkei-Pauschalreisen zeigt, dass dieser Preis auch in Zukunft weiter deutlich sinken wird.

[1] Details und Hintergründe zur Auswertung sind dem HolidayCheck UrlaubsMonitor 2016 zu entnehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die HolidayCheck AG

HolidayCheck ist das größte unabhängige Urlaubsportal im deutschsprachigen Raum. Auf der Plattform www.holidaycheck.de finden Urlauber ein Hotel nach ihren Wünschen, können mit anderen Urlaubern in Kontakt treten und direkt buchen. Grundlage hierfür ist eine Datenbank mit mehr als sechs Millionen Hotelbewertungen. Aus den Angeboten von über 100 Reiseveranstaltern liefert HolidayCheck den garantiert besten Preis für das Wunschhotel und die Traumreise. Die HolidayCheck AG hat ihren Sitz im schweizerischen Bottighofen nahe der deutschen Grenzstadt Konstanz.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer