Mittwoch, 03. September 2014


Erlebnisurlaub? Nichts für Deutsche

(lifePR) (Bottighofen, ) Steil aufragende Gipfel erklimmen, ungezähmte Flüsse mit dem Kanu durchqueren oder die Flora und Fauna im tropischen Dschungel erkunden - hört sich spannend an, interessiert deutsche Urlauber aber wenig. Die wollen in ihren freien Tagen vor allem eins: Ruhe. Das ergibt eine Umfrage des Reiseportals HolidayCheck.de unter seinen Usern zu der Frage, warum sie verreisen. An der Umfrage nahmen 1554 User teil.

Loslassen, entspannen, durchatmen - das wünschen sich über die Hälfte der Deutschen in ihrem Urlaub. 51 Prozent der Befragten geben an, zu verreisen, um sich zu erholen und vom Alltag abzuschalten. Der mit einer Reise verbundene "Tapetenwechsel" ist der wichtigste Grund für knapp zwölf Prozent der Befragten. Hierbei spielt natürlich auch das Wetter eine große Rolle. Die warmen Temperaturen südlicher Länder locken 22,7 Prozent der Befragten in den Urlaubsflieger.

Nach Aktivurlaub scheint den Wenigsten der Sinn zu stehen: Neues zu erleben und fremde Kulturen zu entdecken interessiert nur 13,5 Prozent der User. Zu ihrem Urlaubs-Glück gezwungen werden muss offenbar eine Minderheit von 1,5 Prozent. Sie verreist, da ihre Familie das unbedingt will.

Interessant: Die gleiche Umfrage bei den Usern auf der HolidayCheck Facebook-Seite ergab, dass neun User in Urlaub fahren, weil "das Geld weg muss". Ein Befragter aus der Community befindet sich mit seiner Antwort auf einsamem Posten. Er verreist, "um die Bestätigung zu kriegen, dass es zuhause doch am Schönsten ist."
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer