Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131893

Mit italienischer Leichtigkeit von 0 auf 17 Punkte und 3 Hauben im Gault Millau

Drei Hauben vom Gault Millau für den neuen Küchenchef der Tannheimer Stube im Landhotel Hohenfels, Tannheimer Tal

(lifePR) (Tannheim, ) Gerade in so hoch bewerteten Restaurants, wie die Tannheimer Stube im Landhotel Hohenfels seit vielen Jahren eines ist, wird ein Wechsel des Küchenchefs aufmerksam verfolgt. Im Juli 2009 trat Raffaele Cannizzaro mit einer neuen Küchenmannschaft die Nachfolge des hoch dekorierten Küchenchefs Jürgen Benker an. Die Erwartungen waren ebenso hoch wie die Ungewissheit. Doch nun geht ein Aufatmen durch die Reihen im Hause, denn Gault Millau vergab wieder Höchstbewertungen.

"Die Gäste der Tannheimer Stube haben die Wahl zwischen zwei Menüs. Cannizzaro bietet einen Mix zwischen Klassikern, die einfach jedem schmecken und etwas gewagten Kompositionen, die auch versierte Schlemmer glücklich machen", kommentierte Gault Millau Österreich in seiner Ausgabe 2010. Mit der neuerlichen Auszeichnung von drei Hauben ist das "Baby" von Wolfgang und Monika Radi im Hotel Hohenfels immer noch eine erste Adresse in Tirol und in ganz Österreich. Raffaele Cesare Cannizzaro, gebürtiger Deutscher mit italienischem Pass, hat einen beeindruckenden Weg mit Stationen in mehren Hauben-Restaurants hinter sich. Nach seiner letzten Station in Berlin scheint er nun am Ziel seiner Wünsche angekommen zu sein. Informationen zum Hotel unter http://www.hohenfels.at/ oder unter 0043 (0)5675-6286.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer