Samstag, 10. Dezember 2016


Studierende der Hochschule Osnabrück für Abschlussarbeiten über Zauneidechse und Wassernutzung von Pflanzen geehrt

Akademische Feier an der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur: Preisverleihung der Absolventenvereinigung sowie Begrüßung der neuen Studiendekane und Lehrenden

(lifePR) (Osnabrück, ) Wie viele Zauneidechsen leben im Naturschutzgebiet "Eiberg" in Vlotho (Kreis Herford) und wie lässt sich diese gefährdete Tierart besser schützen? Kathrin Paepenmöller, Absolventin des Studiengangs Landschaftsentwicklung an der Hochschule Osnabrück, ist diesen Fragen in ihrer Bachelorarbeit nachgegangen. Nun wurde sie für ihre herausragende Leistung mit dem Förderpreis der Absolventenvereinigung Freundeskreis Hochschule Osnabrück Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. ausgezeichnet. Auch Master-Absolvent Christoph Budke kann sich über die Auszeichnung und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen. Er hat den Einfluss der Düngung auf die Wassernutzungseffizienz von Topfpflanzen untersucht.

"Beide Abschlussarbeiten weisen einen engen Praxisbezug auf, bieten einen neuartigen Gedankenansatz sowie eine überzeugende Problemlösung", begründete der Vorsitzende des Freundeskreises, Marc-Guido Megies, die Wahl der Jury. Zudem habe Budke mit der wissenschaftlichen Bearbeitung seines Themas weitere Forschungsarbeiten ausgelöst. Paepenmöller ist es zu verdanken, dass nun erste Pflegemaßnahmen zum Schutz der Population der Zauneidechse umgesetzt werden.

Die Förderpreise wurden bei der Akademischen Feier der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur (AuL) der Hochschule Osnabrück verliehen. Prof. Dr. Andreas Bertram, Präsident der Hochschule Osnabrück, und Prof. Dr. Bernd Lehmann, Dekan der Fakultät AuL, haben bei der Feier zudem die neuen Studiendekane Prof. Dr. Andreas Ulbrich, Prof. Dirk Junker sowie Dr. Hans-Georg Schön am Campus Haste begrüßt. Verabschiedet wurde Prof. Dipl.-Ing. Martin Thieme-Hack, der das Amt des Studiendekans seit 2013 inne hatte.

Als Lehrkräfte für besondere Aufgaben konnte die Fakultät Dr.-Ing. Claudia Siemer für den Bereich "Lebensmitteltechnik" und Dr.-Ing. Martin Hellbach für den Bereich "Staudenverwendung und Bepflanzungsplanung" gewinnen. "Ich freue mich über die Unterstützung unserer Lehre. Frau Siemer und Herr Hellbach werden durch ihre wissenschaftliche Kompetenz und ihre Praxiserfahrung eine Bereicherung für unsere Fakultät sein", so Lehmann. Der Dekan begrüßte zudem 13 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Campus in Haste. Ein weiterer Höhepunkt der Akademischen Feier war der Festvortrag von Prof. Dr. Ralf Waßmuth zum Thema "Tierzucht im Wandel der Zeit".
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer