Freitag, 09. Dezember 2016


Osnabrücker Unternehmensbündnis entwickelt mit "Smartlounger" selbstfahrende Sonnenliege

Jungunternehmer und Hochschulstudent Martin Scharfe forscht mit Partnerunternehmern im InnovationsCentrum Osnabrück an Liegen, die sich selbsttätig an der Sonne ausrichten

(lifePR) (Osnabrück, ) Eine Gruppe Unternehmer um den Osnabrücker Hochschulstudenten Martin Scharfe arbeitet an der Entwicklung einer intelligenten Sonnenliege. Der "Smartlounger" soll in der Lage sein, sich selbstständig auf sonnige Flächen zu positionieren oder sich mittels einer App über das Smartphone ferngesteuert in die Sonne lenken zu lassen. Versorgt wird das hochtechnische Möbelstück dabei durch ein Photovoltaikmodul am unteren Ende der Liegefläche. Dieses Photovoltaikmodul gewährleistet eine energetische Selbstversorgung. Dem Nutzer der Liege werden über die WLAN-Verbindung der Liege in Echtzeit Daten wie Position des Systems oder die Wettersituation übermittelt. Erste Exemplare der Sonnenliege befinden sich bereits im Praxistest unter realen Wetterbedingungen. Der Verkaufsstart des fertigen Produkts ist auf Anfang 2016 angesetzt.

Konzipiert hat den Smartlounger Martin Scharfe. Nach seinem dualen Maschinenbau-Studium und zweijähriger Berufserfahrung gründete er das Unternehmen marsch Systems, das fernlenkbare Roboterplattformen entwickelt. Gleichzeitig zu seiner Unternehmertätigkeit befindet sich Scharfe am Ende seines Master-Studiums Fahrzeugtechnik an der Hochschule Osnabrück. Lucas Warskulat und Marvin Rohmann, die Geschäftsführer der Osnabrücker Werbeagentur eyeson advertising GmbH, betreuen den Bereich Marketing des gemeinsamen Projekts. Jan Grundmann aus dem Unternehmen Reisestecker24.de organisiert den Vertrieb der Produkte sowie die Logistik.

"Welche Produktfelder lassen sich noch erschließen und bieten die Chance auf Wachstum? Eine Marktlücke waren da hochwertige Hightech-Produkte aus dem oberen Luxussegment", beschreibt Scharfe den Weg zu seiner Idee. Die Zusammenarbeit mit den anderen Unternehmen entstand durch die Nähe im InnovationsCentrum Osnabrück, denn dort haben die Beteiligten ihre Büros. "Marsch Systems, eyeson advertising und Reisestecker24.de sind eigenständige Unternehmen. Wir sind uns immer wieder in der Teeküche begegnet", erzählt Scharfe.

Bei dem Produkt selbst wird Wert auf höchste Qualität gelegt. "Für die Konstruktion der Liegefläche haben wir einen 'Mittelwert' aus den besten Sonnenliegen gebildet, die uns bekannt waren. Der Smartlounger ist individualisierbar, hat eine sehr lange Lebens- und Betriebsdauer und lässt sich vom Smartphone aus praktisch geräuschlos bewegen. Man fühlt sich, als würde man schweben", führt Scharfe aus. Außerdem verfüge die Sonnenliege auch über bessere Akkus als manche Elektro-Autos, erklärt der Geschäftsführer. In dem Smartlounger-Prototyp stecke ein hohes Maß an Eigenentwicklungen wie das hauseigene Akkumanagement-System.

Produziert werden soll die Sonnenliege auf Anfrage. Durch die eigene Entwicklung wird die Produktion auch bei geringen Stückzahlen rentabel. Die Smartlounger-Sonnenliege wird von einer Kooperation der Unternehmen marsch Systems, eyeson advertising und Reisestecker24.de sowie einigen externen Mitarbeitern entwickelt. Aus dem Kooperationsprojekt der Unternehmer soll eine eigenständige Firma entstehen. Diese wird neben dem "Smartlounger" auch andere Produkte entwickeln und produzieren.

Weitere Informationen:
Web: www.smartlounger.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer