Sonntag, 04. Dezember 2016


Angehörige der Hochschule Osnabrück spenden für Madame Courage

Absolventinnen und Absolventen sammeln für Förderprogramm, Erlös aus Kuchenverkauf geht ebenfalls an alleinerziehende Studierende

(lifePR) (Osnabrück, ) Ihre Absolventenfeier nahmen über 60 Studierende der Bachelorstudiengänge Pflegewissenschaft und Pflegemanagement der Hochschule Osnabrück zum Anlass und sammelten 250 Euro für das Förderprogramm Madame Courage Osnabrück, das alleinerziehende Studierende in finanziellen Notlagen unterstützt. "Für viele der Absolventinnen und Absolventen war es eine große Herausforderung, das Studium mit Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, deshalb wollten sie Madame Courage unterstützen", erklärte Studiengangsbeauftragte Prof. Dr. Elke Hotze.

Weitere 190 Euro für das Förderprogramm kamen während der Eröffnungsfeier der Caprivi-Lounge, dem neuen Treffpunkt für Hochschulangehörige auf dem Caprivi-Campus, zusammen. Das Organisationsteam hatte vorgeschlagen, den kompletten Erlös aus dem Kuchenverkauf an Madame Courage zu spenden. Die Kuchen waren von Lehrenden und Mitarbeitenden gebacken worden.

Seit fünf Jahren ist Madame Courage Osnabrück aktiv. Bereits elf alleinerziehende Studierende mit insgesamt 15 Kindern konnten durch Madame Courage unterstützt werden. Das gemeinsame Förderprogramm des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Osnabrück, der Hochschule und der Universität Osnabrück finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm sowie zum neuen Freundschaftskreis, dessen Mitglieder alleinerziehende Studierende durch einen jährlichen Beitrag finanziell unterstützen können, gibt es unter www.madame-courage-os.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer