Sonntag, 04. Dezember 2016


Tage der offenen Tür – Open Campus 2015

Schon G-Wusst? Hochschule Geisenheim University

(lifePR) (Geisenheim, ) 12. und 13. September 2015, 9:00 - 18:00 Uhr


Gäste aus aller Welt kennen die Hochschule in Geisenheim vor allem wegen der schon langjährigen renommierten Forschung und Lehre im Bereich des Weinbaus. Allem Anschein nach ist die Hochschule dadurch in Teilen von Neuseeland und Australien oft bekannter als in der direkten Nachbarschaft. Die Professor/-innen, Mitarbeiter/-innen und Studierenden möchten dies gerne ändern, zumal man sich als 13. Hochschule des Landes Hessen zu einem der größeren Arbeitsgeber in der Region entwickelt hat. Die Türen der Hochschule werden an beiden Tagen weit geöffnet und geben Einblick in die vielfältigen Aufgaben der schon seit 1872 bestehenden Institution. Ob Jung oder Alt, es wird allen sicherlich Spaß machen zu entdecken, wieviel „Hochschule Geisenheim“ im persönlichen Alltag steckt!

Die zwei Tage stehen unter dem Motto „Schon G-Wusst“ und sollen Familien, Wein- und Gartenfreunde sowie Wissens- oder Studieninteressierte unterhaltsam informieren. Hätten Sie z. B. gewusst, dass Dr. Koch ein Geisenheimer Professor war, der die ersten technischen Grundlagen des Orangensaftgetränkes „Hohes C“ in Geisenheim entwickelt hat oder dass die Rebsorte Müller-Thurgau in Geisenheim von einem Professor Müller aus dem Kanton Thurgau gekreuzt wurde?

Es wird auf dem ganzen Campus viel Spannendes zu entdecken geben. Neben der Hochschule präsentieren sich der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, die VEG-Alumni und ein eigenständiger Energietag steht auch auf dem Programm. Die Landesinitiative „Hessen schafft Wissen“ unterstützt und fördert die Veranstaltung. Man kann den weitläufigen Campus auf Wissensrouten erwandern oder bequem den Wissensexpress nutzen, der sogar in der verkaufsoffenen Innenstadt von Geisenheim hält.

Für die Bewegung der Kinder ist durch einen erlebnisreichen Kinderspielplatz gesorgt. Die verrückten Professoren Dr. Know und Dr. How werden schwierige Sachverhalte unkompliziert erklären und eine KinderUni belohnt nach Besuch mit einer ersten „akademischen“ Urkunde.
Bekanntlich studiert es sich mit leeren Magen nicht gut, daher ist auf dem gesamten Gelände für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben Ruhezonen zum Verweilen gibt es zahlreiche Getränke- und Essensstände mit großen und kleinen Köstlichkeiten. Natürlich gehört ein Aufenthalt in der Mensa zu einem Hochschulbesuch dazu. Sébastien Loison und sein Team stehen bereit.

Auch ein Verkauf wird geboten. So präsentiert das VDP Weingut der Hochschule in der Villa Monrepos das Weinsortiment und andernorts kann man Kräuter, Kürbisse, Fruchtsäfte, Säulenapfelbäume und vieles mehr erwerben.

Fragen zu den beiden neuen Geisenheimer Studiengängen „Logistik und Management Frischprodukte“ und „Lebensmittelsicherheit“ werden im Foyer gerne beantwortet.

Es wird aus allen Bereichen interessantes geboten. Ein Pflanzendoktor berät praxisnah bei Problemen im eigenen Garten, die Landschaftsarchitekten berichten über einen Wohngarten der 2010 den GartenOskar erhielt, man kann eine Weinberg-Safari erleben, in der historischen Bibliothek schnuppern, erfahren, dass Biokohle beim Grillen entstehen kann, eine Kunstaustellung in einer Technikhalle ansehen, das Geisenheimer Computer-Betriebssystem Linux.gm testen oder ein kostenloses Erinnerungsfoto im Medien-Center anfertigen lassen.

Nutzen Sie das Wochenende und besuchen Sie uns. Das komplette Programm finden Sie auf der Veranstaltungswebsite www.open-campus.de

Bildauswahl: auf Anfrage
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer