Mittwoch, 28. September 2016


„L’elisir d’amore“ – der Liebestrank

Zu Beginn des Sommersemesters startet die HfMT Köln mit drei Aufführungen von Donizettis bekannter Opera buffa

(lifePR) (Köln, ) In diesem Sommersemester bringen die für das Musiktheater an der Hochschule für Musik und Tanz Köln verantwortlichen Professoren Igor Folwill und Stephan E. Wehr eine Oper auf die Bühne des Konzertsaals, die an die jungen Sängerinnen und Sänger gesangstechnisch wie auch schauspielerisch hohe Anforderungen stellt.

Mit feinstem italienischen Belcanto erzählt der italienische Komponist Gaetano Donizetti in seiner Opera buffa "Der Liebestrank - L'elisir d'amore" eine Geschichte, in der die Liebe in all ihren Spielarten augenzwinkernd aufs Korn genommen wird.

Nur zynischen Spott erntet der schüchterne Nemorino, der bis zur Selbstverleugnung in die reiche Gutsbesitzerin Adina verliebt ist. Sie aber weist Nemorino zurück. Überraschend tritt der schneidige Sergeant Belcore auf. Er macht Adina ebenso den Hof, wird aber von ihr hingehalten. Hilfe verspricht der durchreisende Quacksalber Dulcamara. Mit seinem »Liebestrank der Isolde«, der zwar nur simpler Bordeaux ist, doch genauso gut seine Wirkung entfaltet, verführt er die Menschen, ihre Träume zu leben - und macht Nemorino zum begehrenswertesten Junggesellen des Ortes.

Geschickt verknüpfen Donizetti und sein Librettist Felice Romani die Handlung des Werkes mit der Geschichte von Tristan und Isolde, von der Adina begeistert ist und die sie in der ersten Szene amüsiert vorliest.

Die Aufführungen finden am Freitag, 24.04., Samstag 25.04. und Sonntag 26.04. jeweils um 19.30 Uhr im Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln statt. Der Eintritt beträgt 4,-- und 6,-- Euro. Reservierungen können unter der E-Mail reservierungen@hfmt-koeln.de vorgenommen werden. Die Abendkasse öffnet um 18.00 Uhr.

Musikalische Leitung: Prof. Stephan E. Wehr
Inszenierung: Prof. Igor Folwill
Bühne: Igor Folwill / Wolfgang Fey
Kostüme: Angela C. Schuett
Maske: Doris Königstein / Pascalina Kangalos / Birgit Riedl / André Beck
Choreinstudierung: Prof. Horst Meinardus
Licht: Thomas Vervoorts

Besetzung:
Adina: Nina Koufochristou/Sheva Tehoval
Nemorino: Siyabonga July Maqungo
Belcore: Roman Hoza/Peter Rembold
Dulcamara: Ang Du/Frederik Schauhoff
Gianetta: Katharina Diegritz/Svenja Lehmann
Opernchor und Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer