Freitag, 27. Mai 2016


10. März 2016: Studierende laden zum vierten Mal junge Geflüchtete ins "Café International" auf dem Campus Neustadtswall

(lifePR) (Bremen, ) Das „Café International“ wird immer beliebter: Zum letzten Treffen kamen ca. 45 junge Flüchtlinge aus ganz Bremen mit 25 Studierenden. Viele nutzten die Gelegenheit, um sich über ein Studium in Bremen zu informieren. Muzika Azadi, ein studentisches Trio mit kurdischem Hintergrund, sowie zwei minderjährige unbegleitete Flüchtlinge aus einer Erstaufnahme-Einrichtung sorgten für die Musik. Das nächste Treffen ist am Donnerstag, dem 10. März 2016, von 17 bis 19 Uhr, auf dem Campus Neustadtswall 30, 28199 Bremen, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum AB 516, INPUT Bar.

Das „Café International“, hervorgegangen aus einer Initiative von Studierenden des Internationalen Studiengangs Politikmanagement und des AStA, soll als niedrigschwelliges Angebot dazu beitragen, jungen Menschen, die bereits im Heimatland eine Hochschulzugangsberechtigung erworben haben, die Schritte in die deutsche Hochschule zu erleichtern. Es soll aber auch einfach nur den lockeren Austausch ermöglichen. Es findet einmal im Monat statt. Dafür werden jetzt noch Studierende gesucht, die helfen möchten, das Café zu organisieren. Die Initiative der Studierenden wird von einigen Lehrenden unterstützt; die Studierenden-Initiative trifft sich immer dienstags, 11:30 Uhr, im Raum M107 am Neustadtswall.

Für das nächste Mal werden noch gerne Ideen, zum Beispiel (für Musik) und Sachspenden (z.B. gemahlener Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke, Snacks, Tee etc.) von Elisa Seith: e.seith@web.de oder Sina Beckmann: sinabeckmann@aol.com entgegengenommen. Im nächsten Café wird aber auch wieder ein Sparschwein aufgestellt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer