Sonntag, 04. Dezember 2016


Zweitmeinungsportal gibt Menschen mit Krebs Sicherheit

Qualifizierte Experteneinschätzung bei www.krebszweitmeinung.de

(lifePR) (Oberhaching, ) Im Fall einer Krebsdiagnose eine zweite ärztliche Meinung einzuholen, dazu raten Experten schon lange. Das Mehraugenprinzip zur Überprüfung von Diagnose und Therapieplan ist gerade bei einer gravierenden Erkrankung wie Krebs sinnvoll, da es überraschend häufig zu einer Abweichung von Erst- zu Zweitmeinung kommt. Schon heute übernehmen viele fortschrittliche Krankenkassen die zweite Beurteilung. Ein neues Gesetz sieht nun vor, dass zukünftig alle Krankenkassen zur Kostenübernahme für eine Zweitmeinung verpflichtet werden, sofern als Folge der Diagnose ein Eingriff geplant ist. Allerdings fällt es Menschen mit einer Krebserkrankung schwer, auf sich allein gestellt den richtigen Spezialisten zu finden. Das gilt speziell außerhalb von Großstädten. Eine hervorragende Hilfe bietet das Online-Portal www.krebszweitmeinung.de. Hierüber gelangt man schnell an die unabhängige Beurteilung durch ein erfahrenes, interdisziplinäres medizinisches Expertenteam, das den individuellen Fall des Patienten auf Basis aller Unterlagen betrachtet. krebszweitmeinung.de ist einfach zu bedienen, denn es helfen persönliche Betreuer bei der Aufbereitung und dem sicheren Austausch der medizinischen Unterlagen. Schnell und unkompliziert erhalten Betroffene die Einschätzung erfahrener Experten - und damit gemeinsam mit dem behandelnden Arzt mehr Entscheidungssicherheit. Das gilt sowohl für den Fall einer Erstdiagnose als auch für Fälle, in denen die bisherige Therapie noch nicht das gewünschte Ergebnis erzielt hat. Neben der Expertenmeinung vermittelt krebszweitmeinung.de auch den direkten Kontakt zu versierten Ärzten, bei denen der Patient persönlich vorstellig werden kann. Immer mehr Krankenkassen kooperieren mit krebszweitmeinung.de und übernehmen die Kosten, die mit 379 Euro vergleichsweise niedrig für die angebotene Leistung sind.

Warum eine Zweitmeinung bei Krebs entscheidend sein kann

Diagnose Krebs. Damit beginnt für Patienten und Angehörige eine emotional belastende Zeit mit vielen Ängsten und Fragen. Chemotherapie, Bestrahlung, Operation - die Entscheidung für die individuell richtige Therapie ist nicht einfach. Dabei ist genau das oftmals wesentlich für die maximale Heilungschance. Besonders für Patienten in ländlichen Gegenden oder Menschen, die mobil eingeschränkt sind, ist der Zugang zu ausgesuchter Expertise oft schwierig, oder es fehlen Kenntnisse, an wen man sich überhaupt wenden sollte. Abhilfe kann hier das online-basierte Portal www.krebszweitmeinung.de schaffen, das von der Health Management Online AG (HMO AG) und der Felix Burda Stiftung 2012 ins Leben gerufen wurde. krebszweitmeinung.de gibt Patienten und Angehörigen die Möglichkeit, mit wenig Aufwand eine valide zweite Expertenmeinung zu erhalten. Zusammen mit dem Erstbefund stellen zwei voneinander unabhängige Einschätzungen sicher, dass der Patient leitliniengerecht und individuell bestmöglich therapiert wird. Wird die Empfehlung des behandelnden Arztes bestätigt, hat der Patient die Gewissheit, das Richtige zu tun. Weicht die Zweitmeinung ab - was laut Erfahrung in fast der Hälfte der Fälle so ist -, wird Patient und behandelndem Arzt ein alternativer, dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechender Weg aufgezeigt. Darüber hinaus hat der Patient die Möglichkeit, über krebszweitmeinung.de einen auf dem entsprechenden Erkrankungsgebiet erfahrenen Arzt für einen persönlichen Kontakt empfohlen zu bekommen.

Wie läuft das Einholen der Krebszweitmeinung über das Online-Portal ab?

Das Prozedere ist denkbar einfach - und hier liegt ein weiterer Vorteil des Online-Portals: Patienten erhalten nicht nur eine zweite Sicht versierter Experten großer Kliniken oder spezialisierter Krebszentren, sondern einen umfassenden Service. "Anrufen oder eine Rückrufbitte hinterlassen ist das einzige, was der Patient tun muss. Alles andere übernimmt HMO auf Wunsch", erklärt Dr. Udo Beckenbauer, Gründer der HMO AG. Ein persönlicher Betreuer (Case Manager) kontaktiert den interessierten Patienten und bespricht mit ihm das weitere Vorgehen. Dokumente, die für eine Zweitmeinung benötigt werden, kann der Patient selbst einreichen oder per Vollmacht durch den persönlichen Betreuer anfordern lassen. Dann wird eine Online-Gesundheitsakte angelegt, die sowohl vom Patienten als auch dem ausgewählten Expertenteam eingesehen werden kann. Nach der eingängigen Begutachtung geben die Experten eine Stellungnahme zu Diagnose und Therapie ab, die dann den Patienten als Expertenmeinung erreicht.

Wenn der Patient lieber persönlich bei einem zweiten Arzt vorstellig werden möchte, erhält er nach der Fallanalyse von krebszweitmeinung.de konkrete Empfehlungen für Ärzte - möglichst in Wohnortnähe - mit hoher Expertise bei dem individuellen Krebsgeschehen.

Vermeiden von Fehldiagnosen und falschen Behandlungen

Die Vorteile liegen auf der Hand: Betroffene erhalten eine unabhängige zweite Meinung von höchster Expertise auf Basis neuester wissenschaftlicher Standards. Das gibt sowohl den Patienten als auch den behandelnden Ärzten Sicherheit und gegebenenfalls auch Entscheidungsspielräume. Die Online-Akte bleibt bei krebszweitmeinung.de für ein halbes Jahr bestehen; genauso lange ist der Case Manager für alle Fragen Ansprechpartner.

Online-Portal www.krebszweitmeinung.de - Sicherheit für Krebspatienten

Das Einholen einer ärztlichen Zweitmeinung macht für alle Krebspatienten Sinn, denn es geht immer um das Optimieren der Heilungschancen. Speziell für folgende Gruppen bietet der Service von www.krebszweitmeinung.de entscheidende Vorteile:

1. Für Patienten mit verschiedenen Therapieoptionen kann eine zweite Meinung Gewissheit schaffen. Das gilt auch für den behandelnden Arzt.

2. Patienten, die in ländlichen Regionen keinen unmittelbaren Zugang zu großen Krebszentren oder Universitätskliniken haben, können eine Einschätzung auf neuestem medizinischen Standard erhalten und den Kontakt zu Experten vermittelt bekommen.

3. Für Patienten, deren Diagnose nicht eindeutig ist und bei denen weitere Untersuchungen angebracht sein könnten.

4. Für Patienten, die in Anbetracht schwerwiegender Entscheidungen unsicher sind, ob die angedachte Therapie richtig ist, oder ob es nicht bessere Alternativen gibt.

Auch der Zeitpunkt für das Einholen einer Krebszweitmeinung ist variabel: Nicht nur umgehend nach Diagnose kann die Zweitmeinung bei der Entscheidung für das weitere Vorgehen helfen, vielmehr kann sie auch im weiteren Therapieverlauf eingesetzt werden, um diesen Weg konsiliarisch zu bestätigen oder bei Komplikationen gegebenenfalls eine Alternative aufzuzeigen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

HMO AG - Health Management Online AG

Die Health Management Online AG (HMO) wurde 2001 gegründet und vermittelt als Dienstleistungsunternehmen sowohl Experten-Gutachten für Versicherungen als auch Krebszweitmeinungen. Über www.krebszweitmeinung.de oder die direkte Telefonnummer 089/67807846 bietet HMO eine sichere Infrastruktur und Organisation zur Einholung einer fundierten Zweitmeinung für alle Krebserkrankungen. Durch die Zusammenarbeit mit Krankenkassen und Tumorboards ist es bereits heute rund acht Millionen Versicherten möglich, über das Portal eine kostenlose Zweitmeinung ausgewiesener Experten einzuholen. Auch allen anderen steht der Service zur Verfügung; die Kosten von 379 Euro für die Erstellung der Zweitmeinung durch ein ausgewiesenes Expertengremium sowie die persönliche sechsmonatige Betreuung trägt der Patient dabei zunächst selbst.

Disclaimer