Freitag, 02. Dezember 2016


HC Erlangen gegen THW Kiel: Arena ist ausverkauft

HCE stellt bayerischen Zuschauerrekord bei einem Handball-Bundesligaspiel auf

(lifePR) (Nürnberg, ) Schon seit mehreren Wochen fiebert ganz Franken auf den kommenden Sonntag hin, denn dann gastiert um 15.00 Uhr der deutsche Rekordmeister und Branchen-Primus THW Kiel in der Arena Nürnberger Versicherung. Der HC Erlangen hat mit der ARENA Nürnberg Betriebs GmbH um ein weiteres Jahr verlängert.

Zusatztribünen und bayerischer Zuschauerrekord

Die Vorbereitungen auf diesen Handballnachmittag der Superlative sind im vollen Gange. Der HC Erlangen hat aufgrund der großen Ticketnachfrage Zusatztribünen hinter den Toren errichten lassen und somit wird am Sonntag ein bayerischer Zuschauerrekord bei einem Handball-Bundesligaspiel aufgestellt werden. 8.308 Handballbegeisterte werden die Begegnung zwischen dem HC Erlangen und dem THW Kiel verfolgen. "Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir am Sonntag mit der ganzen Region ein Handball-Fest feiern können, das es in dieser Form in Bayern noch nie gegeben hat", sagt Stefan Adam, Geschäftsführer des Erlanger Vorzeigeclubs.

Die Handball-Begeisterung in der gesamten Region kennt seit dem Aufstieg des HC Erlangen und dem damit verbundenen Umzug in die Arena Nürnberger Versicherung keine Grenzen. Die begeisternden Auftritte des authentischen Teams gegen die stärksten Mannschaften Europas haben die Sportart innerhalb kürzester Zeit zu einem Zuschauermagneten werden lassen. Den Gipfel erklimmt der HC Erlangen nun am kommenden Sonntag. "Wir werden am Sonntag etwas erleben, was es in der Sportgeschichte der Stadt Erlangen noch nicht gegeben hat. Eine der größten Multifunktionshallen Deutschlands bis an den Rand zu füllen macht uns stolz und zeigt, dass sich vieles rund um den HCE auf dem richtigen Weg befindet", so Adam. Die Region kann sich also auf ein Handball-Fest freuen und dem Sonntag weiterhin entgegenfiebern.

HC Erlangen auch in der Saison 2015/16 in der Arena Nürnberger Versicherung

Der HC Erlangen wird auch in der kommenden Saison seine Heimspiele in der Arena Nürnberger Versicherung austragen. "Die Arena hat sich für uns als absoluter Glücksgriff erwiesen. Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen läuft hervorragend und wir freuen uns auf ein weiteres gemeinsames Jahr", sagt Stefan Adam, Geschäftsführer des HC Erlangen. Der Kontrakt gilt für beide Ligen und sollte der HC Erlangen am Ende der Saison den Gang in die zweite Liga antreten müssen.

"Die letzten Monate haben gezeigt, was die dynamische und emotionale Sportart Handball in der Metropolregion Nürnberg bewegen kann. Wir haben zusammen mit der Arena Nürnberger Versicherung tolle Handball-Feste feiern dürfen und wollen das auch im nächsten Jahr tun", so Adam.

Auch Jürgen Fottner, Geschäftsführer der ARENA Nürnberg Betriebs GmbH, freut sich über die weitere Zusammenarbeit: " Der HC Erlangen ist neben den "Thomas Sabo Ice Tigers" der größte Zuschauermagnet, den wir hier in unseren Räumlichkeiten haben. Die bisherigen Spiele haben gezeigt, dass Handball in Franken funktioniert und wir auch in der nächsten Saison hier Spitzenhandball sehen werden".

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de/

Wir unterstützen den HC Erlangen als offizieller Medienpartner:

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. Die hl-studios unterstützen den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus sind die hl-studios die Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Mannschaftskapitän Moritz Weltgen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Die http://www.hl-studios.de/ ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 90 Mitarbeiter engagieren sich seit über zwanzig Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer