Montag, 26. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 531282

Die HIGH END als weltweit führende Veranstaltung der Branche ist weiter auf Expansionskurs

Was macht die HIGH END so erfolgreich?

(lifePR) (Wuppertal, ) "Die Messevorbereitungen laufen zurzeit auf Hochtouren und unsere Standplanungen für die vielfältigen Ausstellungsflächen stehen kurz vor dem Abschluss", kommentiert Branko Glisovic, Geschäftsführer der HIGH END SOCIETY. Die Unternehmen finden auf unserer Messe eine einzigartige Plattform, um ihre Innovationsstärke unter Beweis zu stellen und um sich einem internationalen Publikum zu präsentieren. Als wichtigste Messe ihrer Art konzentriert die HIGH END 2015 die komplette Marktübersicht unter einem Dach. Mit bis zum jetzigen Zeitpunkt über 400 namhaften nationalen und internationalen Ausstellern hat der Anmeldestand das Niveau des vergleichbaren Zeitraums des Vorjahres bereits überschritten. Diese positive Entwicklung lässt darauf schließen, dass die HIGH END das Beteiligungsergebnis der Vorveranstaltung 2014 nicht unterbieten wird. Wir haben uns deshalb entschieden, eine weitere Halle aufzuplanen, so dass die HIGH END 2015 nunmehr auf 27.610 Quadratmetern die gesamte Branche präsentiert", berichtet Branko Glisovic weiter. Zusätzlich zu den Hallen 2, 3 und 4 wird jetzt auch die Halle 1 als Präsentations- und Ausstellungsfläche genutzt. Es stehen nunmehr vier Messehallen und zwei helle Atrien mit ihren offenen Markplätzen zur Verfügung und sorgen mit Präsentationsbühnen, Sitzoasen, Catering und Ruhezonen für eine angenehme Atmosphäre.

Was macht die HIGH END so einzigartig, besonders und erfolgreich?

Die HIGH END ist offen für neue Technologien und hat sich dem Fortschritt des Marktes stets aufgeschlossen gezeigt. Die HIGH END fokussiert alle Themenbereiche rund um den guten Ton und spricht damit die unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen der Besucher an. Die Verbindung von HiFi- und Netzwerktechnik hat der digitalen Musikwiedergabe eindrucksvolle Möglichkeiten eröffnet. Dabei wurde nie hinterfragt, mit welcher Art von Technik die Musik produziert wird, noch welche Art von Technik der Nutzer dafür einsetzt.

Ob Analog oder Digital, ob Röhre oder Transistor, Lautsprecher oder Kopfhörer, Streaming Lösung mit Downloads oder Vinyl und CD. Auf der Messe existieren alle Technologien in friedlicher Koexistenz, so dass der geneigte Besucher für sich entscheiden mag, welche Lösung ihn am meisten begeistert. Die HIGH END hat der Branche ein zeitgemäßes und modernes Gesicht gegeben, das alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen anspricht.

Die HIGH END hat ein klares Messeprofil

Trotz massiver Zuwächse bleibt die HIGH END eine Messe, bei der die Musikwiedergabe im Mittelpunkt steht. Weder hat sich das Ziel der Messe selbst geändert, noch die Absichten der Anbieter über 34 Jahre hinweg, nämlich die bestmögliche Musikwiedergabe zu präsentieren.

Der Kern der Messe ist das emotionale Erlebnis einer Musikwiedergabe.

Sie spricht deshalb alle jene Menschen an, die dies als "Lebensmittel" im wahrsten Sinne des Wortes verstehen. Nichts anderes soll diesen Gedanken verwässern, denn wenn eine Messe wirklich alle erreichen wollte, müsste sie auf ihren Sinn verzichten.

Die HIGH END ist seit über 30 Jahren angetreten, sich der hochwertigen Tonwiedergabe zu widmen und diese darzustellen. Alles ist erlaubt und wird auch ausgestellt, soweit es der Qualität der Musik zu Gute kommt. Dies impliziert, dass die Messe keine Aussteller "sammelt" um noch größer oder vielfältiger zu werden.

Optimale Präsentationsbedingungen für die Branche

Die HIGH END bietet den Ausstellern am Standort MOC München vielfältige Möglichkeiten der Präsentation. Buchbar sind unbebaute Flächen, diverse Fertigstände, eigens entwickelte Vorführkabinen für akustische Präsentationen und auch Konferenzräume verschiedener Größen, so dass jeder Aussteller für das eigene Unternehmen das richtige Angebot findet.

Schon ab 12 Quadratmetern kann sich ein Aussteller optimal präsentieren. Überdies ist die HIGH END, bezogen auf den Quadratmeterpreis, die mutmaßlich preiswerteste Messe unserer Branche in Europa, obwohl sie gleichzeitig die größte und erfolgreichste ist.

Die HIGH END ist keine reine Ausstellung, sondern sie versteht sich als Erlebnismesse.

Viel mehr als nur Geräte betrachten ist das, was die HIGH END auszeichnet. Die HIGH END ist mit ihrem hochkarätigen nationalen und internationalen Produktangebot, faszinierenden Musikvorführungen sowie spannenden Präsentationen, täglicher Live-Musik und zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten die große Genuss- und Erlebnisveranstaltung der gesamten Branche.

Rundum-Service für Aussteller und Besucher

Die Messe erhielt Bestnoten für die Organisation und Betreuung der Messe von Seiten der Aussteller wie auch Besucher. Zur HIGH END 2014 bewerteten 93% der Aussteller die Organisation und Betreuung der Messe seitens des Veranstalters als sehr gut bis gut. Ein umfangreiches Full-Service-Angebot macht die Teilnahme an dieser Messe zu einem komfortablen und erfolgreichen Erlebnis für Aussteller und Besucher. Dies schlägt sich in den tausend Kleinigkeiten der Messe nieder, mit denen wir Ausstellern und Besuchern einen umfänglichen Service gewährleisten. Das beginnt mit einem kostenlosen Busshuttle zu den Partnerhotels und zum Flughafen, sachkundigen Busbegleitern, günstigen Übernachtungspreisen in Partnerhotels, einem umfangreichen Messekatalog bis hin zu einem Messemagazin mit Orientierungsplänen, das vor Ort an die Besucher kostenlos verteilt werden.

Fakten:
Messe: HIGH END® 2015
DIE ERLEBNIS-MESSE FÜR EXZELLENTE
UNTERHALTUNGSELEKTRONIK
Ort: MOC München - Lilienthalallee 40
80939 München-Freimann
Termin: 14. Mai – 17. Mai 2015
Fachbesuchertag: Donnerstag, 14. Mai 2015
(nur mit Vorab-Registrierung)
Öffnungszeiten: Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt
Fachbesucher: 20,00 EUR bei Vorabregistrierung
(gültig für alle Tage)
Publikum: 12,00 EUR / Tageskarte von Freitag bis Sonntag
Veranstalter: HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal-Germany
Telefon: +49 (0)202.70.20.22
Telefax: +49 (0)202 - 70 37 00
E-Mail: info@HighEndSociety.de
Internet: www.HighEndSociety.de
Facebook: www.facebook.com/...
Twitter: http://twitter.com/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer