Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543943

Kampfsportschule Neufahrn: Bei der Deutschen Meisterschaft zugeschlagen

Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft der WKU

(lifePR) (Mintraching, ) Simmern im Hunsrück ist nicht gerade ein Kurztrip für die Kampfsportschule Neufahrn. Doch der "Trip" zur Deutschen Meisterschaft hat sich gelohnt.

Auf Einladung der Word Kickboxing and Karate Union (WKU), einem der größten Kampfsport-Fachverbände, traten die Kämpferinnen und Kämpfer aus Neufahrn die Reise nach Rheinland-Pfalz an. Die Deutsche Meisterschaft stand für Samstag, den 20. Juni auf dem Programm. Die Konkurrenz war groß und entsprechend lang war das Turnier.

Für das Neufahrner Team unter Andreas Busche war Simmern auf jeden Fall eine Reise wert. Christina Christodolou belegte den 1.Platz in der traditionellen Kata, der "Choreografie" einer umfangreichen Abfolge von Kampf- und Abwehrtechniken. Damit trägt sie nun den offiziellen Titel der Deutschen Meisterin". Und weil es so schön war, hat sie gleich noch zweimal "zugeschlagen": Die Ergebnisse waren ein 2. Platz in der Hardstyle Kata und ein 3. Platz in der Waffenform mit Stock.

Den 1. Platz in dieser Disziplin erkämpfte sich Moritz Baumann. Und dazu gleich noch einen 2. Platz in der traditionellen Kata und Platz 3 in der Hardstyle Kata.

Um den Kofferraum des Autos für die Heimreise bis zum Rand mit Pokalen zu füllen, reservierte Celin Sommer den 2. Platz in der Hardstyle Kata für sich. Echte Vorbild-Funktion bewies der "Chef" Andreas Busche mit seinem 2. Platz in der Hardstyle Kata und dem 3. Pl.atz auf dem Siegerpodest in der traditionellen Kata.

Der Erfolgswelle schloss sich auch Vasiliki Christodoulou mit seinem 4. Platz in Hardstyle- und traditioneller Kata an.

Damit haben sich Christina, Moritz und Vasiliki bereits für die bevorstehende WM in Spanien qualifiziert.

Mehr dazu: www.kampfsport-schule-neufahrn.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

HF.Redaktion Harald Friedrich

VORDENKEN - NACHDENKEN - MITDENKEN - QUERDENKEN:
HF.REDAKTION ist das Büro des freien Journalisten Harald Friedrich. Schwerpunkte der Arbeit von HF.REDAKTION sind die Pressearbeit u. a. für Handwerksverbände und Unternehmen sowie das Verfassen von Fachberichten und redaktionellen Beiträgen im Bereich Bauen & Wohnen, die auch Nicht-Fachleute verstehen.

Das Arbeitsspektrum umfasst ebenso die Erstellung kompletter Publikationen - von der Recherche über Text und Bild bis zur Druckdatei. Ob es um Verbandsorgane oder Mitarbeiter-Magazine geht.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer