Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 567601

Für den Bau der Tierherberge: Mitarbeiter-Spende „aufgestockt“

Freisinger Tierschutzverein freut sich über die Spende von der Belegschaft und der Geschäftsleitung der Lear Corporation GmbH, Schwaig

(lifePR) (Mintraching, ) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Headquarters der Lear Corporation GmbH in Schwaig-Oberding hatten Ende November selbst gebackene Kuchen und Torten vor der hauseigenen Kantine gegen eine Spende abgegeben. So kamen über 1.800 € für den Bau der Tierherberge des Tierschutzvereins Freising e. V. zusammen. Und die Geschäftsleitung des Unternehmens hatte noch eine „Zusatz-Überraschung“ angekündigt.

Am Freitag, den 18. Dezember überreichten Gideon Jewel, President JIT Seating (re.) und Achim Braun, Vice President Human Resources und Geschäftsführer Deutschland (li.) den Tierschützern einen symbolischen Scheck über einen Betrag von 4.000 €. Als Anerkennung für das soziale Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für die ehrenamtliche Arbeit des Tierschutzvereins hatte die Geschäftsleitung von Lear den Spendenbetrag damit mehr als verdoppelt.

Für den Vorstand des Tierschutzvereins Joseph Popp (2. v. li.) und seine Stellvertreterin Heike Scheffler (3. v. li.) rückt damit die lange geplante Realisierung der Tierherberge an der B11 zwischen Neufahrn und Dietersheim einen Schritt näher, wie beide betonten. Mit dem Bau wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 begonnen.

Weltweit gehört die Lear Corporation zu den größten Entwicklungsunternehmen und Herstellern von Fahrzeugsitzen und elektronischen Modulen. Das Lear Headquarter in Oberding-Schwaig ist mit über 500 Beschäftigten das Kompetenzzentrum für die Automobil-sitzentwicklung in Europa.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

HF.Redaktion Harald Friedrich

VORDENKEN - NACHDENKEN - MITDENKEN - QUERDENKEN:

HF.REDAKTION ist das Büro des freien Journalisten Harald Friedrich. Schwerpunkte der Arbeit von HF.REDAKTION sind die Pressearbeit u. a. für Handwerksverbände und Unternehmen sowie das Verfassen von Fachberichten und redaktionellen Beiträgen im Bereich Bauen & Wohnen, die auch Nicht-Fachleute verstehen.

Das Arbeitsspektrum umfasst ebenso die Erstellung kompletter Publikationen - von der Recherche über Text und Bild bis zur Druckdatei. Ob es um Verbandsorgane oder Mitarbeiter-Magazine geht.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer