Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61415

forcont factory FX – Elektronische Akte 2.0: forcont präsentiert neue Usability-orientierte ECM-Generation auf der DMS Expo 2008

(lifePR) (Dresden, ) Keep IT simple" ist die Grundregel, wenn es um die Akzeptanz von IT-Anwendungen wie ECM- bzw. DMS-Software geht. Doch wer kennt das nicht: Dokumentenrecherchen ergeben nicht das gewünschte Ergebnis und bestimmte Aktionen sind nicht an den Stellen möglich, an denen man sie benötigt. Schlussendlich beherrscht die Software einen womöglich selbst, obwohl sie die Arbeit erleichtern soll. Gerade vor diesem Hintergrund steht bei der forcont business technology gmbh der Kunde im Mittelpunkt. Pünktlich zur DMS Expo in Köln präsentiert forcont in der Messehalle 7 am Stand F10/E11 die neue Produktversion forcont factory FX einschließlich der darauf aufsetzenden Solution Templates für Dokumenten-, Vertrags-, E-Mail-Management und Posteingang.

Dabei ist das aktuelle Release mehr als ein DMS - forcont factory FX steht für eine völlig neue Usabilty-orientierte Generation von ECM Business Software basierend auf der Flex-Technologie für Rich Internet Applications (RIA) aus dem Hause Adobe. Während die interaktiven und plattformübergreifenden Anwendungen ohne Clientinstallation überall verfügbar sind, ist die Bedienung höchst intuitiv, funktional und flexibel. So richtet sich das Bedienkonzept nach den Arbeitsabläufen der Anwender, die heute keine Zeit und Lust haben, sich intensiv mit den oft wenig trivialen Feinheiten einer Benutzeroberfläche auseinanderzusetzen. "Informationsmanagement sollte heute Aufgabe der IT-Infrastruktur und nicht des einzelnen Mitarbeiters sein. Moderne Technologien müssen Geschäftsprozesse unterstützen und diese nicht aufgrund ihrer mangelnden Anwenderfreundlichkeit erschweren," so Matthias Kunisch, Geschäftsführer bei forcont.

Neben den bewährten Funktionalitäten der Vorgängerversion bietet forcont factory FX zahlreiche Neuerungen, die helfen, beim täglichen Umgang mit Daten und Dokumenten die Arbeit zu erleichtern und somit Prozesse zu beschleunigen: Zusätzliche und vergrößerbare Arbeitsbereiche, visuelle Darstellung gesperrter Bereiche, effiziente Informationsaufteilung, Assistenz für komplexe Prozesse, optimierte Formularfenster und Listen, praktische Druckfunktion für Listen, Medienbrowser, Langzeitarchivierung mit PDF/A, Single Sign-On über Kerberos sowie die Unterstützung von Datenbank-Views. Das Softwarehaus forcont ermöglicht somit eine interaktive, plattformübergreifende, flexible wie intuitive Elektronische Akte 2.0 gemäß dem Credo: "Keep IT simple. forcont - more time for content.".
Diese Pressemitteilung posten:

Heimrich & Hannot GmbH

Die forcont business technology gmbh ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus mit Niederlassungen in Leipzig und Berlin. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete und seit 2000 eigenständig unter dem Namen forcont agierende Unternehmen entwickelt und implementiert elektronische Aktenlösungen zur Steuerung bzw. Automatisierung kaufmännischer und technischer Geschäftsprozesse. forcont factory FX spiegelt auch die 18jährige Erfahrung und das Know-how der forcont auf dem Gebiet des digitalen Informationsmanagements wider. So war das Leipziger Softwarehaus in der Vergangenheit u.a. bereits an Entwicklung und Vertrieb der weltweit führenden IXOS-Archivprodukte beteiligt, insbesondere am elektronischen Ordner in SAP. So leistet forcont den kompletten Service rund um maßgeschneiderte Projektlösungen in Verbindung mit dem ERP-System der SAP AG. forcont ist u.a. Partner der IXOS SOFTWARE AG (Open Text Corporation) und der Network Appliance GmbH.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer