Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134848

Servicequalität der BKK Dr. Oetker TÜV- geprüft

Optimaler Kundenservice als Unternehmensphilosophie

(lifePR) (Bielefeld, ) Versicherte der Betriebskrankenkasse (BKK) Dr. Oetker bewerten die Servicequalität erneut mit Bestnoten. In der aktuellen, repräsentativen Kundenbefragung verteilen sie gute bis sehr gute Noten. In der Gesamtzufriedenheit erzielte die Krankenkasse die Note 1,84 und erhielt dafür zum zweiten Mal in Folge das TÜV-Siegel „Service tested“ durch den TÜV Saarland verliehen.

In der Bewertung haben die Mitglieder deutliche Präferenzen gesetzt: für 63 Prozent der Befragten ist die schnelle Bearbeitung ihrer Anliegen oberste Prämisse. Hier erzielte die BKK die Note 1,57. Dem folgen: telefonische Erreichbarkeit (47,1 Prozent, Note: 1,53), Fachkompetenz der Mitarbeiter (45,5 Prozent, Note: 1,68), Zuverlässigkeit der Aussagen (43,7 Prozent, Note: 1,57) und das Preis-Leistungs-Verhältnis (40,2 Prozent, Note: 2,02). Spitzenwert mit der Note 1,46 bildet die Freundlichkeit der Mitarbeiter.

„Die Befragung zeigt deutlich, dass unsere Versicherten einen zeitsparenden, effizienten Umgang mit ihrer Krankenkasse wünschen – ohne dass unbürokratisches Handeln auf Kosten der persönlichen Betreuung geht. Und auch wenn die Ergebnisse schon gut sind: Für uns sind sie kein Grund zum Ausruhen, sondern Ansporn, das schon Erreichte noch besser zu machen.“, so Klemens Kläsener, Vorstandsvorsitzender der BKK Dr. Oetker.
Diese Pressemitteilung posten:

Heimat Krankenkasse

Als gesetzliche Krankenkasse wurde die BKK Dr. Oetker am 1. Oktober 1952 gegründet und ist seit dem Jahr 2002 bundesweit geöffnet. Mit Hauptsitz in Bielefeld und weiteren Standorten in Budenheim, Hamburg und Wittlich betreuen inzwischen mehr als 220 Beschäftigte über 150.000 Versicherte und Arbeitgeberkunden. Über die gesetzlichen Standards hinaus bietet die Individualkasse qualitätsgeprüfte Top-Leistungen mit hohem Zusatznutzen an. Mehr unter www.bkk-oetker.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer