Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135681

Kompetenzzentrum Gesundheitstourismus erhält Förderzusage und schreibt Projektmanagement aus

(lifePR) (Kiel, ) "Endlich kann es losgehen", freut sich Hans-Jürgen Kütbach, Bürgermeister von Bad Bramstedt und Sprecher des Kompetenzzentrums Gesundheitstourismus in Schleswig-Holstein (KGT). Nachdem die landesweite Abstimmung erfolgreich durchgeführt werden konnte, erhielt der Heilbäderverband, der die Projektträgerschaft für das Kompetenzzentrum übernommen hat, nun vom Wirtschaftsministerium das Startsignal. Der finale Förderbescheid wird in Kürze übergeben. "Das Kompetenzzentrum wird die zentrale Ansprech- und Koordinationsstelle für den präventionsorientierten Gesundheitstourismus in Schleswig-Holstein", erklärt Kütbach das Ziel des Projektes.

Qualitätsentwicklung und -sicherung, Marketing in enger Abstimmung mit den relevanten Institutionen im Land, Interessenvertretung und Informationsvermittlung gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum. "Wir wollen umfangreiche Unterstützung auf dem Weg zu hochqualitativen und erfolgreichen gesundheitstouristischen Programmen anbieten". Insgesamt wird hierüber die Wettbewerbsfähigkeit des Gesundheitstourismus in Schleswig-Holstein verbessert.

"Vor uns liegen viele spannende Aufgaben - diese erfordern auch eine personelle Verstärkung", so Kütbach weiter. Für den weiteren Aufbau des Kompetenzzentrums als professionelle Struktur für den Gesundheitstourismus wird ab sofort ein/e Projektmanager/ in gesucht. Die Stellenausschreibung läuft bis zum 23. Dezember 2009, weitere Informationen im Pressebereich auf www.sh-gesundheit.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer