Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65264

Big Island richtet wieder „Ironman“ aus

Im Oktober ist die größte Insel des Hawai’i-Archipels erneut Austragungsort des härtesten Rennens der Welt

(lifePR) (München, ) Am 11. Oktober 2008 ist es soweit: die härtesten Sportler der Welt treten wieder zum legendären Ironman auf Hawai’i an. Der Triathlon gilt seit langem als der herausfordernste der Welt und ringt Sportlern absolute Höchstleistungen ab. Bereits seit 30 Jahren findet dieser Sport-Event der Superlative statt. Nähere Infos unter www.ironman.com.

Um sich für den Ironman auf Big Island zu qualifizieren, müssen Teilnehmer Bestleistungen bei den Triathlons an den verschiedensten Orten der Welt beweisen, die dem Abschlussrennen voraus gehen. In Deutschland können Sportler beispielsweise jedes Jahr im Sommer die Herausforderung in Frankfurt am Main annehmen. Wer schließlich zu den besten Vertretern seiner Alterklasse und seines Geschlechts gehört, kann beim härtesten Wettkampf der Welt teilnehmen. Das Rennen beginnt im Hafen von Kona mit einer rund vier Kilometer langen Schwimmstrecke. Anschließend folgt das Radrennen bis an die Insel-Nordspitze in Hawi mit 180 Kilometern. Zuletzt absolvieren die Teilnehmer eine rund 41 Kilometer lange Laufstrecke. Rund 17 Stunden haben die Sportler für die Gesamtstrecke insgesamt Zeit. Die Besten schaffen es in etwa acht. Los geht’s früh morgens um 7 Uhr.

Auch die Statistik des Rennens spricht Bände. So werden jedes Jahr rund 600 Flaschen Sonnencrème von den Sportlern verbraucht. Getränke werden in insgesamt etwa 200.000 Bechern von den rund 1.800 Teilnehmern getrunken. Deutsche Läufer waren in der Vergangenheit schon öfters unter den Schnellsten. Zuletzt holte Faris Al-Sultan 2005 den Titel nach Deutschland.

Deutschsprachige Informationen zu allen Inseln des hawai’ischen Archipels unter www.hawaii-tourism.de.

Bilder und weitere Presseinfos zu Hawai’i finden Sie unter www.news-plus.net.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer