Sonntag, 11. Dezember 2016


Tobias Warth ist Lehrling des Monats April 2015

(lifePR) (Reutlingen, ) Die Handwerkskammer Reutlingen hat Tobias Warth aus Schönmünzach (Baiersbronn) als "Lehrling des Monats" April ausgezeichnet. Der 18-Jährige wird bei der Bauunternehmung Albert Günter OHG in Schönmünzach im 3. Lehrjahr zum Maurer ausgebildet.

Der Auszubildende zeige durchgängig gute schulische Leistungen, so Harald Herrmann, Präsident der Handwerkskammer Reutlingen, bei der Übergabe der Ehrenurkunde und einem Geldpräsent an Tobias Warth. Auch in der Überbetrieblichen Ausbildung (ÜBA) stehe bei den Noten ausnahmslos eine "1" voran.

"Tobias Warth ist absolut zuverlässig, gewissenhaft und voller Eifer", erläutert Jörg Günter, der mit seinem Bruder Rudolf Geschäftsführer des erfolgreichen Bauunternehmens ist. Jörg Günter erinnert sich noch an den Tag, als Tobias Warth sehr zurückhaltend in den Betrieb kam: "Innerhalb kürzester Zeit hat er sich zu einer Persönlichkeit im Team entwickelt." Er sei sehr beliebt und seine schnelle Auffassungsgabe bereite ihm als Ausbilder Freude, so Günter. Kurz: Jeder möchte ihn in seiner Kolonne haben.

Darüber hinaus sei Warth in seiner Heimatgemeinde Schönmünzach ehrenamtlich aktiv: Niemand habe sich mehr um die Pflege der Steilhänge kümmern wollen. Er habe dann diese Aufgabe übernommen und widme sich in seiner Freizeit der Landschaftspflege, der Tierhaltung und der Holzwirtschaft.

Präsident Herrmann lobte die Leistung des Auszubildenden ausdrücklich. Er erinnerte aber auch daran, dass natürlich auch der Ausbildungsbetrieb ein großes Interesse an einer guten Ausbildung habe - schließlich mache sich der Fachkräftemangel gerade auch im Handwerk immer mehr bemerkbar.

Es sei deshalb sehr erfreulich, dass ein Vorzeigebetrieb wie die Albert Günter OHG auch im Bereich der Berufsausbildung einen sehr guten Ruf habe. Es spreche auch für den Betrieb, dass er sehr viele langjährige Mitarbeiter habe. Jörg Günter sei darüber hinaus im Innungsvorstand und als Prüfer bei der Gesellenprüfung aktiv.

Mit der Auszeichnung zum "Lehrling des Monats", so Herrmann, solle auch der Vorbildcharakter einiger Jugendlicher hervorgehoben werden. "Schön wäre es, wenn auf diesem Weg ein Ansporn geschaffen werden könnte, eine Ausbildung im Handwerk zu beginnen", führte Herrmann weiter aus.

Der "Lehrling des Monats"
Die Auszeichnung "Lehrling des Monats" wird seit Dezember 2014 vergeben. Die Handwerkskammer Reutlingen hatte zuvor alle Ausbildungsbetriebe in den fünf Landkreisen des Kammerbezirks darum gebeten, einen Lehrling für diese Auszeichnung vorzuschlagen. Vorgeschlagen werden können solche Auszubildende, die sich durch besonders gute Leistungen im Betrieb, in der Berufsschule und auch in der überbetrieblichen Ausbildung sowie ganz allgemein durch Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit, Kundenorientierung, Teamfähigkeit und Belastbarkeit auszeichnen.

Besonders gewürdigt werden kann darüber hinaus ein über die Ausbildung hinausgehendes ehrenamtliches Engagement. Kurzum: Gesucht werden junge Persönlichkeiten, die in besonderer Weise geeignet sind, Vorbild für andere Lehrlinge und "Werbeträger" für eine handwerkliche Ausbildung zu sein. Im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen werden von den über 13.000 Handwerksbetrieben zurzeit rund 5.000 Lehrlinge ausgebildet.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer