Dienstag, 06. Dezember 2016


Regionalgespräch zum demografischen Wandel in der Handwerkskammer Mannheim

Technische Hilfen für das selbstständige Wohnen im Alter und Vermeidung von Stürzen / Das Handwerk bietet vielfältige Hilfen

(lifePR) (Mannheim, ) Nicht nur mit Haltegriffen, bodengleichen Duschen und rutschfesten Bodenbelägen trägt das Handwerk dazu bei, das selbstständige Wohnen im Alter und bei Behinderung zu unterstützen, sondern auch mit automatischen Beleuchtungen, Rollladenantrieben und Dienstleistungen von der Fensterreinigung bis zur Wäschepflege. Diese und viele weitere Angebote tragen dazu bei, Stürze zu vermeiden, die Lebensqualität zu verbessern und die persönliche Mobilität zu erhalten.

Welche Mittel, Möglichkeiten und Finanzierungshilfen zur Verfügung stehen, um die jeweilige Wohn- und Lebensumgebung barrierefrei anzupassen und die persönliche Sicherheit durch geeignete Maßnahmen zu verbessern, wird beim Demografiegespräch für die Metropolregion Rhein-Neckar am Mi., 03. Juni 2015 von 15.00 bis 16.30 Uhr in der Handwerkskammer Mannheim, B 1, 1-2 (zwischen Paradeplatz und Schloss, Straßenbahnhaltestelle Schloss) behandelt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Besonders ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch Angehörige, Unternehmen und Organisationen, die Produkte und Dienstleistungen für Pflege, Mobilität und Lebensqualität anbieten, sind angesprochen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können kostenfrei eine Checkliste zur Sturzvermeidung mitnehmen. Um Anmeldung unter 0621-18002-158 wird gebeten, aber auch die spontane Teilnahme ist möglich. Das Gespräch, das Bestandteil der Regionalstrategie Demografischer Wandel der Metropolregion Rhein-Neckar ist und in Partnerschaft mit dem Seniorenrat Mannheim durchgeführt wird, stellt am 03. Juni 2015 folgende Schwerpunktthemen zur Diskussion:

- Neues aus der Deutschen Demografischen Republik
- Was tun, wenn die Wohnung zu groß wird?
- Wie kann man Stürze wirksam vermeiden?
- AAL - Wie unterstützt Technik das selbstständige Wohnen im Alter
- Wie können pflegende Angehörige entlastet werden?

Gäste sind herzlich willkommen! Moderation Nikolaus Teves. Das Demografieteam der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald unter Leitung von Bereichsleiter Rolf Koch steht für Fragen zur Verfügung: 0621-18002-158 und beratung@hwk-mannheim.de, www.demografietage.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer