Montag, 26. September 2016


Gründer des Monats März kommt aus Wilhelmsfeld

Leitmotiv: "Wir sind nicht billig - wir sind gut" / Installateur- und Heizungsbauermeister Daniel Laier ist "ausgezeichnet"

(lifePR) (Mannheim, ) Geboren 1978 in Heidelberg hat Daniel Laier schon das eine oder andere erlebt. Auf jeden Fall hat er Erfahrungen sammeln können, auf verschiedenen Gebieten.

Existenzgründung gehörte aber bisher nicht dazu. Davon hatte er im Rahmen der Vorbereitung auf die Meisterprüfung gehört.

Nachdem er zunächst seine Ausbildung zum Installateur und Heizungsbauer erfolgreich abschloss, "baute" er 2005 seinen Meister im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk.

Jetzt, 9 Jahre später, war er soweit, dass er im September 2014 den Weg in die Selbstständigkeit wagen konnte - und damit auch Erfahrungen sammeln konnte, die ihn ein Leben lang begleiten werden.

Daniel Laier bereichert mit seiner Firma HSL Heizung / Sanitär - Laier in Wilhelmsfeld die örtliche Handwerkerschaft. Am 01.09.2014 wurde seine Firma in die Handwerksrolle eingetragen - und er konnte starten.

Bereits 8 Monate später hat er nicht nur das Ziel "Selbstständigkeit" erreicht, sondern wurde im Rahmen der Aktion "Selbstständig im Handwerk Baden-Württemberg" zum Gründer des Monats März 2015 aus dem Web-Portal www.selbstaendig-im-handwerk.de gewählt.

Wenn man Laier anspricht, wo er seine Stärken sieht, so reagiert er sofort: "Service nah am Kunden" sprudelt es aus ihm heraus. Denn vor allem die Qualität seiner Arbeit stehe im Vordergrund. So sei sein Leitspruch "Wir sind nicht billig - wir sind gut!"

Was der Grund für den Weg in die Selbstständigkeit war, beantwortet Laier mit einem Wort: "Freiheit". Er wolle auf eigenen Füßen stehen und sein eigener Chef sein, so formuliert Laier sein Hauptmotiv.

Die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald hat mit dem 37jährigen gesprochen. Hier der Wortlaut des Interviews:

Frage: Herr Laier, was war Ihre Motivation für die Selbständigkeit?

Antwort: Freiheit! Auf eigenen Füßen zu stehen und sein eigener Chef zu sein. Auch meine vielschichtige Berufserfahrung nutzen zu können, war ein weiterer Grund mich selbständig zu machen.

Frage: Was ist ihre Geschäftsidee?

Antwort: Hochwertig und normgerecht zu bauen ist nicht immer selbstverständlich. Oftmals werden durch Preisdruck und unprofessionelle Monteure minderwertige Arbeiten abgeliefert. Die Idee ist, sich durch gute, hochwertige Arbeit in der Region einen Namen zu machen. "Wir sind nicht billig - wir sind gut", das soll der Leitspruch sein

Frage: Was waren die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Selbständigkeit?

Antwort: Der Weg zur Selbständigkeit, insbesondere der hierfür notwendige Organisationsaufwand, ist sehr umfangreich, das wusste ich. Dennoch war ich von der Menge der zu bewältigenden Vorbereitungsmaßnahmen überrascht.

Frage: Wer hat sie dabei unterstützt?

Antwort: Es begann mit der Kontaktaufnahme zur Handwerkskammer, deren Berater mich in mehreren Besprechungen sehr gut begleitet und unterstützt hat.

Frage: Wie ging es weiter?

Antwort: Weitere wichtige und zeitraubende Vorbereitungsmaßnahmen waren das Ausstatten der Lagerräume und des Fahrzeuges. Auch das Büro musste entsprechend eingerichtet werden, Anschaffungen, wie eine gute Handwerker- und Berechnungssoftware sind notwendig um professionell und wirtschaftlich arbeiten zu können.

Frage: Sind Sie auch online?

Antwort: Ja, selbstverständlich. Eine Homepage habe ich im Baukastensystem selbst gebaut, das geht heute kinderleicht, auch ohne eine spezielle Ausbildung haben zu müssen.

Frage: Wie war der Tag der Eröffnung?

Antwort: Bevor es los ging wurde ein großer Werbebanner gedruckt, der am Straßenrand aufgespannt wurde. Am Eröffnungstag hatte ich ein Stelldichein mit Stehtischen und Sektempfang organisiert, was mit rund 30 Gästen recht gut besucht war - so wurde die Existenzgründung im ganzen Ort ein Gesprächsthema.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer