Freitag, 25. Juli 2014


  • Pressemitteilung BoxID 248764

Erstmals Direktflug von Hamburg nach Shanghai

(lifePR) (Hamburg, ) Ab dem 30. August 2011 verfügt Hamburg erstmals über einen Direktflug zwischen Hamburg und Shanghai. Die neue Flugverbindung von China Eastern Airlines bietet große Wertschöpfungspotenziale für die Metropolregion Hamburg. Die Hamburg Tourismus GmbH (HHT) hält eine Verdoppelung der Übernachtungszahlen bis 2015 für möglich.

"Mehr als 400 Firmen aus der Metropolregion Hamburg pflegen wirtschaftliche Beziehungen zu China. Unter weiterhin positiven Voraussetzungen ist davon auszugehen, dass die Übernachtungen aus Geschäfts- und Freizeitreisen von Chinesen auf bis zu 100.000 Übernachtungen in 2015 steigen werden", so Dietrich von Albedyll, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Tourismus GmbH.

China Eastern wird Hamburg mit Shanghai einmal wöchentlich immer dienstags mit einem kurzen Zwischenstopp in Frankfurt verbinden. Mit dem Winterflugplan ab dem 01. November 2011 besteht die Perspektive, dass Hamburg zweimal wöchentlich angeflogen wird.

Auch Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, freut sich über die neue Verbindung: "Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich die neue Direktverbindung Hamburg-Shanghai schnell und gut weiterentwickelt. Eine Chance für Hotels, Restaurants und auch den Einzelhandel in Hamburg. Wenn wir noch mehr auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer chinesischen Gäste eingehen, wird auch der Tourismus in der Hansestadt von der neuen Direktverbindung nach Shanghai in hohem Maße profitieren."

Nach Angaben der Welttourismusorganisation (UNWTO) werden sich die Übernachtungen von Chinesen in Deutschland bis 2020 verdoppeln. Die Hamburger Tourismuswirtschaft bemüht sich daher im engen Schulterschluss mit den Partnern seit Jahren um internationale Fluganbindungen. So wurde von der HHT im Jahr 2005 ein Vermarktungspool für China mit dem Ziel gegründet, eine Flugverbindung nach China zu akquirieren. Auf Initiative der HHT begleitet Hamburg den Erstflug mit umfangreichen Marketingaktivitäten vor Ort in Shanghai, beispielsweise mit Plakatierungen in Bahnhöfen, Buswerbung sowie Artikeln im Bordmagazin oder Tageszeitungen.

Neben solchen Vermarktungsaktivitäten organisiert der 'China Pool', wie kürzlich in Zu-sammenarbeit mit dem City Management Hamburg, u.a. auch interkulturelle Schulungen für den Umgang mit chinesischen Gästen für die Hamburger Wirtschaft. Jährlich werden zudem rund 50 Journalisten und Reiseagenten aus China eingeladen und betreut. So wurde in diesem Jahr u.a. ein vierköpfiges Journalistenteam von World Traveller Media aus Shanghai über 10 Tage durch Hamburg, Lübeck, Lüneburg und Schwerin geleitet. Entstanden sind drei Fernsehfilme, ein Magazin und die erste touristische App in China zu Hamburg und den Vermarktungspartnern. Mit diesen Maßnahmen konnten rund 80 Mio. Chinesen erreicht werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer