Sonntag, 26. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 269159

IWB: Neues Konzept ermöglicht vielfältigeres Angebot

Internationale Waffenbörse lädt vom 20. – 22. April in die Messe Sinsheim

(lifePR) (SINSHEIM, ) Drei Tage lang wird Sinsheim wieder zum Mekka von Sammlern, Waffen- und Technikfreunden, Sportlern, Jägern und Geschichtsinteressierten. Mit einem neuen Konzept bietet die Internationale Waffenbörse (IWB) vom 20. bis 22. April 2012 ein vielfältigeres Angebot an Sammler-, Sport- und Jagdwaffen, Militaria und Sammlerstücken sowie Ausrüstungsgegenständen.

Die IWB 2012 wird sich auf den Bereich Waffen konzentrieren und in all seinen Facetten Darstellen. „So baut die IWB ihren Stellenwert als der zentrale und traditionsreiche Treffpunkt im Südwesten aus“, betont Ferdinand Schwihlik, der neue Projektleiter der Messe.

Interessierte Besucher finden in Zukunft auf der IWB in sieben Themenbereichen alles, was das Herz begehrt: IWB Sport, IWB Jagen, IWB Sammlerwaffen, IWB Messer, IWB Militaria, IWB: Hobby, IWB Reenactors. Mit diesem erweiterten Angebotsspektrum richtet sich die IWB nicht mehr nur an Jäger, Sammler und Sportschützen, sondern spricht mit Freunden des Bogen-, Paintball- oder Softair-Sports und dem Bereich Living-History auch neue Zielgruppen an.

Rahmenprogramm und Sonderschauen bieten wertvolle Fachinformationen

An allen drei Messetagen wird das hochwertige Rahmenprogramm mit Fachvorträgen wieder Jäger, Sammler, Sportschützen und andere Waffenbesitzer über Themen wie deutsches und europäisches Waffenrecht, rote Waffenbesitzkarte für Sammler oder verbotene Waffen informieren. Eine erste Anlaufstelle für Sammler wird wieder die Sonderschau des Verbands für Waffentechnik und -geschichte, VdW e. V. Diese lässt erneut Waffen- und Militärgeschichte lebendig werden. Zusätzlich ist eine Showbühne geplant.

Auf diese Weise festigt die IWB auch ihren Stellenwert als überregionaler und internationaler Anziehungspunkt für Freunde der Waffentechnik. Schon bei der vergangenen Messe hatten mehr als ein Drittel der Besucher eine Anreise von über 100 Kilometer Entfernung. Dabei kamen nicht nur Besucher aus Deutschland auf die Messe, sondern auch aus Österreich, Frankreich, der Schweiz, Italien, Tschechien, Kroatien, Belgien, Niederlande, England, Russland und USA.

Verbesserter Aussteller-Service mit neuer Projektleitung

Um den Aussteller-Service zu verbessern, arbeitet der Veranstalter gemeinsam mit Sachverständigen und allen beteiligten Behörden ein verbessertes Sicherheitskonzept aus. Ziel ist es, dass die Aussteller von vereinfachten Abläufen und unkomplizierten Sicherheitsbestimmungen profitieren können.

Ferdinand Schwihlik wird als neuer Projektleiter die IWB 2012 organisieren. Schwihlik war bisher für die Organisation der Stuttgarter Hofbräu Motorbike verantwortlich, die er weiterhin betreut. Die bisherige Projektleitern Christina Wagner hatte die H&K Messe GmbH im August 2011 auf eigenen Wunsch verlassen.

INFO:
Die neuen Themenbereiche der IWB

IWB Sport:
Sportwaffen und alles, was das Herz des Sportschützen höher schlagen lässt
IWB Jagen:
Jagdwaffen, Zubehör, Jagdkleidung
IWB Sammlerwaffen:
Historische Blank- und Schusswaffen
IWB Messer:
alles rund um das Thema Messer
IWB: Militaria:
Orden, Ausrüstungsgegenstände, Rüstungs- und Uniformteile etc.
IWB: Hobby:
Cowboy-Action-Shooting, Paintball, Softair etc.
IWB: Reenactors:
alles zum Thema „Living Historie“, Bedarf für Traditions-, Kostüm- und Mittelaltergruppen/-vereine

MESSEDATEN:
Termin:
20. – 22. April 2012

Öffnungszeiten für Besucher:
Freitag und Samstag 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Messe Sinsheim, Neulandstraße 30
74889 Sinsheim, www.messe-sinsheim.de

Tickets:
Tageskarte: 12 €
Ermäßigter Eintritt: 9 €
Vergünstigtes Online-Ticket: 10 € (Online-Tickets können ab Februar 2012 unter http://www.iwb-messe.de bestellt werden.)
Diese Pressemitteilung posten:

Über die H & K Messe GmbH & Co. KG

Die H & K Messe GmbH & Co. KG ist eine private Messegesellschaft, die Veranstaltungen in ganz Europa durchführt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Nischen- und Spezialthemen gelegt. Es gilt nachhaltige Strömungen aus unterschiedlichen Branchen schnell und kompetent aufzunehmen, daraus qualitativ hochwertige Spezialmessen zu entwickeln und diese an dem Standort erfolgreich zu etablieren, der Ausstellern und Besuchern den größten Nutzen und Erfolg bringt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer