Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133732

GLC-Websites belegen Plätze 1 bis 3 bei web.tour.sh 2009

Prämierung zum 5. Mal in Folge

(lifePR) (Hamburg, ) Auf dem Tourismustag Schleswig-Holstein am 18. November 2009 im Ostseebad Damp wurden zum fünften Mal in Folge die Websites der GLC Glücksburg Consulting AG ausgezeichnet. In diesem Jahr belegten diese sogar alle Siegerplätze, d.h. der Webauftritt von Glücksburg/Ostsee in der Kategorie 100.000 - 200.000 Übernachtungen den 1. Platz, der Webauftritt von Friedrichskoog/Nordsee den 2. Platz und der Webauftritt von Malente/Holsteinische Schweiz den 3. Platz.

In allen drei Destinationen zeichnet die GLC für das gesamte Tourismusmarketing und den Betrieb der Tourist-Informationen verantwortlich. Auch diese wurden bereits mehrfach für ihren Kundenservice ausgezeichnet. Durchgeführt wird der Wettbewerb web.tour.sh vom Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institut für Fremdenverkehr (dwif) und der Fachhochschule Westküste. Träger von web.tour.sh sind der Tourismusverband Schleswig-Holstein, die Tourismusagentur Schleswig-Holstein, die IHK Schleswig-Holstein sowie das Clustermanagement Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein.

Die Webauftritt www.gluecksburg.de, www.friedrichskoog.de und www.bad-malente.de wurden von der GLC Glücksburg Consulting AG, Hamburg gestaltet, konzipiert und programmiert und inhaltlich umgesetzt. Die GLC Glücksburg Consulting AG ist neben diesen drei Destinationen in weiteren 4 Urlaubsregionen in Norddeutschland privater Geschäftsbesorger im Bereich Tourismus und betreibt das Tourismus-Geschäft vor Ort nach dem Glücksburger Modell.

Von der dwif Consulting im Rahmen der web.tour.sh 2009 bewertet wurden Informationsgehalt und Design der Homepage und Unterseiten, Auskünfte zu Beherbergungsbetrieben und Buchungsmöglichkeiten der jeweiligen Destination.

Der Webauftritt www.gluecksburg.de wurde für seine äußerst informativen Inhalte über die Grenzen von Glücksburg hinaus und das besonders ansprechende Bildmaterial ausgezeichnet. Den Preis nahm die Glücksburger Tourismuschefin Tina Cordes von dem Hauptgeschäftsführer der IHK Schleswig-Holstein, Peter Michael Stein, und Martin Hamm vom Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes in Empfang. „Wir sind sehr stolz, in diesem Jahr erneut den 1. Platz gewonnen zu haben“, freut sich Tina Cordes.
Diese Pressemitteilung posten:

GLC Glücksburg Consulting AG

Die Tourist-Informationen in Glücksburg, Malente und Friedrichskoog sind Projekte der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. GLC betreibt derzeit in insgesamt 7 touristischen Destinationen in Norddeutschland das Destinationsmanagement. Neben fünf im privaten Betrieb von GLC in Schleswig-Holstein betriebenen Tourismusdestinationen haben zum 1. Oktober 2008 die Bergstadt Sankt Andreasberg im Harz und mit Unterschrift vom 15. Dezember 2008 die Samtgemeinde Oberharz mit den Städten Clausthal-Zellerfeld mit Ortsteil Buntenbock, Altenau, Wildemann und der Gemeinde Schulenberg GLC mit dem touristischen Betrieb ihrer Region beauftragt. Alle Destinationen betreibt GLC nach dem "Glücksburger Modell". Das "Glücksburger Modell" ist ein Dienstleistungsmodell für Kommunen, das Anfang 2000 erstmals durch GLC entwickelt wurde, um Kommunen von der steigenden Kostenlast im Tourismus bei zum Teil gleichzeitig sinkenden Übernachtungszahlen zu befreien. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko der GLC den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zu GLC: www.glc-group.com.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer