Samstag, 03. Dezember 2016


Großes Oldtimertreffen im Freilichtmuseum am Albtrauf

(lifePR) (Beuren, ) Es schnauft und tuckert ordentlich, wenn hunderte Schlepper, Traktoren, Motorräder, Autos und andere Oldtimer am Samstag, dem 15. und Sonntag, dem 16. August, im Freilichtmuseum in Beuren beim alljährlichen Oldtimertreffen wieder zu Gast sind. Das Oldtimertreffen im Museumsdorf läuft an beiden Veranstaltungstagen jeweils von 9 bis 18 Uhr und es ist eines der größten Treffen dieser Art in Süddeutschland. Ob Zuschauer, ob Oldtimer-Fahrer oder Beifahrer, ob Fan und Liebhaber von historischen Schleppern, Traktoren, Autos, Sonderfahrzeugen und Motorrädern, jeder kommt beim Oldtimertreffen auf seine Kosten und ist herzlich willkommen.

Zugelassen zum Oldtimertreffen im Freilichtmuseum in Beuren sind Fahrzeuge bis einschließlich Baujahr 1969 und älter. Eine Anmeldung für die Veteranen ist nicht erforderlich. Ausführliche Informationen für Oldtimerfahrer gibt es im Internet unter www.oldtimertreffen.org.

Viele Raritäten und HOLDER-Sonderschau

Dieses Jahr findet eine Sonderschau der traditionsreichen schwäbischen Marke HOLDER statt. Die 1888 gegründete Firma wurde bekannt durch ihre Obstbaumspritzgeräte und Einachsschlepper. Gespannt sein dürfen die Museumsgäste auf die vielen Raritäten, die jedes Jahr zudem ohne Voranmeldung überraschend auftauchen. Besonders attraktive Oldtimer-Pkws oder historisch bemerkenswerte Fahrzeuge wie Rennmotorräder, mobile Holzsägen, Elektro-Oldtimer oder Bulldog-Unikate werden an beiden Veranstaltungstagen vorgestellt. Auf dem wunderschön am Fuße der Alb gelegenen Museumsgelände werden die verschiedenen Fahrzeugtypen zwischen Obstwiesen und Bauerngärten zu Freiluft-Ausstellungen gruppiert. Ein Markt mit Oldtimerzubehör rundet das Veteranentreffen ab. Die Museumsgastronomie "Landhaus Engelberg" mit Gartenwirtschaft und weitere Bewirtungsstationen laden zu Speis und Trank ein.

Neu: vergünstigter Eintritt mit VVS-Tageskarte

Die Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr wird empfohlen. Beuren liegt im Verkehrsverbund Stuttgart (VVS). Bei Vorlage eines gültigen VVS-Tagestickets erhalten Besucher 2 € Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis (5 € statt 7 €). Familien (Eltern mit eigenen Kindern/Großeltern mit Enkelkindern) erhalten bei Vorlage des VVS-Tagestickets 4 € Ermäßigung (11 € statt 15 €).

Mit dem Regionalexpress ab Stuttgart bis Nürtingen und von dort verkehrt auch sonntags im Stunden-Takt die Tälesbahn nach Neuffen. In Neuffen gibt es Anschluss an den Bus zum Freilichtmuseum. Aus Richtung Tübingen kommend fährt man mit dem Regionalexpress bis Metzingen und von dort mit dem Bus zum Museum. Fahrplanauskünfte gibt es unter www.efa-bw.de im Internet.

Zusätzlich verkehrt am Sonntag, dem 16. August, das historische Sofazügle zwischen Nürtingen und Neuffen. Die historische Dampflok aus dem Jahr 1905 fährt zwischen 10:07 Uhr und 16:07 Uhr alle zwei Stunden durch das Neuffener Tal. In Neuffen gibt es Anschluss an den Linienbus ins Freilichtmuseum. Weitere Informationen auf der Homepage der Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen Stuttgart e.V.

Zwei Ausweichparkplätze eingerichtet

Da die Parkplätze am Freilichtmuseum erfahrungsgemäß frühzeitig belegt sein werden, bietet der Museumsträger, der Landkreis Esslingen, extra am Sonntag, dem 16. August, zwei kostenlose Ausweichparkplätze mit kostenlosem Buspendeldienst zum Freilichtmuseum an. Ein Ausweichparkplatz befindet sich im Tiefenbachtal (ehemaliges Bundeswehrdepot) zwischen Nürtingen und Owen bzw. Beuren (K 1243). Der zweite Ausweichparkplatz liegt in Neuffen auf dem Gelände der Firma Bielomatik. Beide Ausweichparkplätze sind ausgeschildert. Die Busse pendeln von 10:30 Uhr bis 18:35 Uhr.

Kontakt und Öffnungszeiten

Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de, Infotelefon 07025 91190-90, Fax 07025 91190-10. Das Freilichtmuseum hat dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Informationen zum Oldtimertreffen im Freilichtmuseum Beuren: www.oldtimertreffen.org
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer