Freitag, 02. Dezember 2016


"VAG mobil" App und elektronische Fahrplanauskunft jetzt mit Echtzeitangaben

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Was an den dynamischen Fahrgastinformationstafeln an vielen Haltestellen der Freiburger Verkehrs AG (VAG) seit langem zum Standard gehört hält nun auch in der elektronischen Fahrplanauskunft und in der App "VAG mobil" Einzug: Von sofort an werden hier Echtzeitdaten verarbeitet. Das bedeutet, dass neben den geplanten Abfahrtszeiten nun auch angezeigt wird, wenn ein Fahrzeug mit Verspätung unterwegs ist.

Im Falle einer Fahrplanabweichung wird auf die Abfahrtszeit laut Fahrplan hingewiesen. In der ersten Spalte wird jedoch die tatsächliche Zeit angegeben, welche aktuell für die angefragte Verbindung gilt.

Um die Echtzeitinformationen in der Fahrplanauskunft anzeigen zu können, sendet der Leitstellenrechner der VAG in kurzen Intervallen den aktuellen Betriebszustand an eine zentrale landesweite Datendrehscheibe. Dort werden die Anfragen der Nutzer der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) berechnet und beantwortet.

Und es gibt noch eine weitere Neuerung bei der elektronischen Fahrplanauskunft, die beispielsweise über www.vag-freiburg.de zu erreichen ist: Es ist künftig nicht mehr notwendig bei einer Abfrage vorzugeben, ob man ein Start- oder Zielpunkt innerhalb oder außerhalb Freiburgs anfragt. Die Fahrplanauskunft sucht im Hintergrund automatisch in der Datenbank nach passenden Begriffen für Freiburg und die Regio und schlägt entsprechende Ergebnisse vor. Sucht der Nutzer Haltestellen oder Adressen außerhalb der Region sollte in das Feld dennoch der Ort/ die Stadt eingetragen werden, um die Suche schneller und einfacher zu gestalten.

Im Hintergrund setzt die Freiburger Verkehrs AG auf neue technische Möglichkeiten der elektronischen Fahrplanauskunft, um die Kundeninformation weiter zu verbessern. Gerade in letzter Zeit gab es teilweise Schwierigkeiten die Fahrplandaten zu aktualisieren und auf allen Ausgabekanälen einheitlich zu halten.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer