Sonntag, 11. Dezember 2016


VAG mit kleinen Fahrplanwechsel

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Immer, wenn der Winter zu Ende geht, führt die Freiburger Verkehrs AG (VAG) den so genannten "kleinen Fahrplanwechsel" durch. Dann wird der winterliche 5 Minuten Betrieb in den Nachmittagsstunden der Stadtbahnlinie 1 wieder auf die Regeltaktfolge von 7,5 Minuten zurückgeführt. Erfahrungsgemäß verzeichnet die VAG in der kalten Jahreszeit spürbar mehr Fahrgäste als bei wärmeren Temperaturen und muss dann mehr Platzangebot zur Verfügung stellen.

Neben dieser Änderung auf der Stadtbahnlinie 1 werden einige weitere Änderungen im Detail umgesetzt.

Omnibuslinie 29 mit Kleinbussen

Die Omnibuslinie 29 vom Komturplatz in Richtung Hauptbahnhof, die anlässlich der zweiten Bauphase der Baustelle Habsburgerstraße eingerichtet wurde, hat nur eine äußerst geringe Nachfrage. Selbst in den Spitzenzeiten sind in der Regel nicht mehr als drei bis fünf Personen im Omnibus. Ganz offensichtlich bevorzugen die Anlieger die Stadtbahnlinie 5 mit den Haltestellen Komturplatz, Rennweg und Hauptfriedhof. Deshalb wird auf dieser Linie von kommendem Montag an statt des bisherigen Standardbusses ein Kleinbus mit acht Sitzplätzen eingesetzt.

Umkirch mit neuer

Frühverbindung Eine neue Frühverbindung wird ab der Haltestelle "Umkirch-Adler" angeboten. Diese startet montags bis freitags um 5:18 Uhr und erreicht die Haltestelle "Paduaallee" um 5:28 Uhr. Dort kann dann mit geringfügiger Umsteigezeit auf die Stadtbahnlinie 1 Richtung Hauptbahnhof und Bertoldsbrunnen umgestiegen werden. Dieser Bus fährt dann als Linie 10 weiter und bietet einen direkten Zugang zur Haltestelle "Robert-Koch-Straße" und damit zum Universitätsklinikum. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dieses medizinischen Zentrums verkürzt sich dadurch beim Schichtwechsel die Reisezeit um fast die Hälfte.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer