Samstag, 10. Dezember 2016


CSD behindert Bus- und Stadtbahnverkehre

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Der Christopher Street Day (CSD), der am 18. Juli von 15 bis 22 Uhr stattfindet, hat in der Innenstadt starke Auswirkungen auf alle Stadtbahnlinien sowie auf die Buslinien 10, 14 und 27. Da der Zeitplan des Umzuges nicht genau vorhergesagt werden kann, wird die VAG so flexibel wie möglich reagieren, um die Beeinträchtigungen für die Fahrgäste möglichst gering zu halten.

1. Phase

Der Umzug startet vom Stühlinger Kirchplatz und verläuft zunächst durch die Eschholzstraße. In dieser Zeit fährt die Stadtbahnline 5 von Norden kommend von "Technisches Rathaus" zur "Bissierstraße und zurück. Die Linien 1 und 3 fahren von Westen her bis "Technisches Rathaus". Die Linien 1,3 und 5 aus Littenweiler, Vauban und Rieselfeld kommend enden in dieser Phase des Umzuges beim Stadttheater.

Die Buslinie 10 fährt von der Lehener Straße kommend Richtung "Technisches Rathaus und von dort weiter zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB).

2. Phase

Wenn der Umzug das Siegesdenkmal erreicht, kann die Linie 2 aus Zähringen kommend nur bis Okenstraße verkehren. Aus der Gegenrichtung, von Günterstal kommend, fährt die 2 bis zum Bertoldsbrunnen. Die Buslinie 27 kann nicht zur Haltestelle "Stadtgarten" fahren sondern fährt direkt zurück durch die Habsburgerstraße.

3. Phase

Die dritte Phase beginnt, wenn die Parade das Schwabentor erreicht. Bis dieser Bereich wieder frei ist kann die Stadtbahnlinie 1 aus Littenweiler bis zum Schwabentor nicht fahren.

4. Phase

Schließlich erreicht der Umzug die Kaiser-Joseph-Straße. In dieser Zeit sind alle Stadtbahnlinien betroffen. Die Linie 1 fährt von Littenweiler kommend bis Bertoldsbrunnen und von Landwasser aus bis Technisches Rathaus. Die Stadtbahnlinie 2 verkehrt von Günterstal bis "Lorettostraße" und in der Gegenrichtung von Zähringen bis Siegesdenkmal. Die Linien 3 und 5 fahren von Vauban und Rieselfeld kommend bis "Heinrich-von Stephan-Straße". Von "Haid" kommend fährt die Linie 3 bis "Technisches Rathaus". Die Linie 5 aus Norden kommend biegt dann am Technischen Rathaus wieder ab Richtung Bissierstraße. Für diesen Betriebsabschnitt wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen der Heinrich-von Stephan-Straße und der Johanneskirche eingerichtet.

5. Phase

Gegen Ende des Umzuges verläuft dieser zurück auf dem Weg zum Stühlinger Kirchplatz nochmal durch die Eschholzstraße. In dieser Zeit wird wieder so gefahren, wie in "Phase 1" geschildert
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer