Mittwoch, 23. April 2014


  • Pressemitteilung BoxID 158465

Finnische Holzfäller Romantik

(lifePR) (Burgwedel, ) Draußen ist es dämmerig, aber so ganz dunkel wird es nicht. Es ist eine himmlische Ruhe, nur das Knarren der Bäume, der leichte Wind und das Surren der Mücken ist zu hören. Die Knochen schmerzen ein wenig und die Sitzunterlage in dem Wildniscamp ist ungemütlich. Dafür schenkt das Knistern des Lagerfeuers neue Kräfte und bei einem scharfen Blick ins Feuer werden schöne Träume lebendig: Das Kanu gleitet sanft durch die Wasserströme bis sich ganz plötzlich eine atemberaubende Weite eröffnet. Der große Ylä-Keyritty See ist kaum mit einem Blick zu überschauen. In weiter Ferne schippert ein kleines Hausboot in Richtung der untergehenden Sonne. Der Träumer legt am nächsten Steg an und wirft seine Angel aus. Es ist Abendbrotzeit und in der Dämmerung beißen die Fische besonders gut an. Das Kurbeln der Angelrolle beruhigt die Seele. Plötzlich ein heftiger Ruck! Ein Fisch? Aufgeregt wird der Haken an Land gezogen, der Hunger ist groß und es hat wahrhaftig ein großer Hecht angebissen. Über der Feuerglut wird der Fisch zubereitet und genussvoll verzehrt. Die Wanderung geht weiter durch den Tiilikkajärvi National Park. Der Weg ist für den Träumer wie geschaffen. Der Pfad nennt sich "Naturpfad des milden Windes" und beinhaltet 17 nummerierte Orientierungsstationen des Ylä-Keyrittysees. Nach 4 km geht es weiter auf einen Pfad mitten in den Lebensraum der Elche, Marder und Auerhähne. Der Wald erscheint dunkel und unheimlich und plötzlich tritt der Fuß auf eine Lichtung. Psst - ein großes, dunkles Wildtier steht wie angewurzelt auf der anderen Seite. Es dreht sich leise um und nun erscheint es im Licht: Ein Elch! Langsam gleitet der Träumer in einen tiefen Schlaf...

Kurz zuvor tobten am Ausgangspunkt im wahren Leben noch die Waldmonster. "Diese riesigen High Tech Maschinen der Forstwirtschaft sind so ergiebig, dass heute nur noch 8 % aller Finnen in der Forstwirtschaft tätig sind.", weiß Jari Korkalainen, Hotelmanager des Metsäkartano, und fügt hinzu, "die finnischen Holz- und Papierunternehmen gehören zu den größten der Welt. Wir wollen unseren ausländischen Gäste die Besonderheit unserer Wälder zeigen, die unverfälschte Natur so wie sie in Finnland seit hunderten von Jahren besteht".

Wer einmal finnische Holzfäller Romantik hautnah erleben möchte, der sollte sich nach Metsäkartano, übersetzt "Der Gutshof im Wald", begeben. 500 km nordöstlich von Helsinki findet der Urlauber in einem der 38 Nationalparks die idyllische Seite der finnischen Wälder. Der Geist des Waldes ist der Herr des Hauses und man gehört zu einem der umweltfreundlichsten Gutshöfen Europas, ausgezeichnet mit dem Eco-Label der Blume. Von hier kann man direkt in die Träume der Wälder eintauchen. Weitere Informationen zu einer Reise in die finnischen Wälder unter www.fintouring.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Über fintouring GmbH Reiseveranstalter

fintouring hat sich ausschließlich auf Reisen nach Finnland spezialisiert. Ob im Sommer Ferienhaus, Rund- oder Kulturreisen oder im Winter verschiedene Aktivitäten wie Husky- oder Schneemobilsafaris oder das ganze Jahr Städtereisen,...Die ausführlichen Broschüren bieten dem Interessierten eine vielzahl von Reiseideen - alles, was das exotische Land zu bieten hat.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer