Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132002

Von durstigen Monstern, mörderischen Puppen und menschlichem Abfall

Finale beim PORSCHE INTERNATIONAL STUDENT ADVERTISING FILM AWARD 2009

(lifePR) (Ludwigsburg, ) Die zehn für die Shortlist des PORSCHE INTERNATIONAL STUDENT ADVERTISING FILM AWARD nominierten studentischen Werbefilme waren auch bei der sechsten Auflage des Wettbewerbs von solch hoher Qualität, dass sie sich auch vor den Spots etablierter Werbefilm-Agenturen nicht verstecken müssen. Heute (12.11.2009) wurden die glücklichen Gewinner an der Filmakademie Baden-Württemberg mit den begehrten David-Trophäen des Hausponsors Porsche sowie dem Sonderpreis der Fluglinie germanwings ausgezeichnet.

Die unabhängige Jury unter dem Vorsitz von Jürgen Bertrams, Geschäftsführer der Produktionsfirma "Telemaz Commercials" in Düsseldorf, musste sich für vier Siegerfilme unter den zehn Shortlist-Spots entscheiden. Weitere Jurymitglieder waren: Der Spiel- und Werbefilmregisseur, Schauspieler und Produzent Detlev Buck, Lyndy Stout, Herausgeberin von "shots", London sowie Gösta Reiland, Kameramann bei der Berliner Agentur "Trinity Agency" und Aljoša Bagola, Kreativdirektor und Werbeleiter bei der slowenischen Agentur "Pristop", Ljubljana. Sie bewerteten die künstlerische Gesamtleistung und die Umsetzung der maximal 90-sekündigen Spots, also das erfolgreiche Zusammenspiel von Regie, Casting, Storytelling, Bildgestaltung und Schnitt bis hin zum Sounddesign.

Schließlich fiel die Wahl für den ersten Preis auf Georg von Mitzlaff von der Filmakademie Baden-Württemberg. Sein Spot "The Giant Thirst" wurde mit dem 1. Preis ausgezeichnet, der - in Anlehnung an den Sportwagen-Klassiker "Porsche 911" - mit 3.911 Euro dotiert ist. Der Spot für den Fiat 500, in dem ein durstiges Riesenungeheuer im Stile japanischer Monster-Filme alles austrinkt, was ihm vor den Rüssel gerät, sei eine "handwerklich perfekt umgesetzte Mischung aus Werbung und Entertainment". Besonders lobte die Jury den Mut, "eine noch nie da gewesene Idee mit ausgeprägten filmischen Qualitäten umzusetzen, die zudem präzise auf das beworbene Produkt abgestimmt ist."

Über den mit 2.911 Euro dotieren 2. Platz konnte sich Mario Zozin, ebenfalls von der Filmakademie Baden-Württemberg, freuen. Über "Oleg - Life of a Weightlifter", einem Spot für die Kampagne "Dare to be different" von MTV, urteile die Jury: "Der Spot hat jetzt schon das Zeug zum Klassiker, da er sich an keine gängigen Trends anlehnt. Getragen von einem hervorragenden Casting, eingebettet in eine bis ins kleinste Detail atmosphärisch dichte Darstellung des Umfelds und gespickt mit liebevollen Einfällen, erzählt der Film ein ganzes Leben in 90 Sekunden."

1.911 Euro für den dritten Platz konnte Eugen Liska von der Prager FAMU - Film and TV Faculty of Academy of Performing Arts für seinen "Shockproof-Festival 09"-Spot mit nach Hause nehmen. Hier zeigte sich die Jury besonders beeindruckt vom perfekten Zusammenspiel zwischen Puppenspieler und Puppe - einer Symbiose zweier Persönlichkeiten. Diese Symbiose geriet so überzeugend, dass während der Sitzung sogar ein kleiner Streit über die Frage entbrannte, ob die Puppe ein Eigenleben führe oder nur ein Werkzeug des Täters sei.

Den Sonderpreis "World Wide Wings", honoriert mit Fluggutscheinen im Wert von über 900 Euro des Co-Sponsors "germanwings", erhielt Nicole Volavka von der London Film School für "Rubbish", einen Social-Spot für eine Kinderhilfsorganisation. Die Jury urteilte: "Die klare Botschaft - Kinder fühlen sich wie Müll - wird ganz direkt umgesetzt und erreicht dadurch eine unmittelbare Emotionalität ohne falsches Pathos. Gerade durch den Verzicht auf jeden Naturalismus werden Bilder mit starker Symbolkraft zur Kunstform erhoben."

Alle Preisträger dürfen außerdem eine massive Trophäe in Form einer Steinschleuder aus Metall mit nach Hause nehmen. Sie symbolisiert den Nachwuchsfilmer-David, der sich mit kreativen Ideen seinen Weg in der Welt der großen Werbe-Goliaths suchen muss. Darüber hinaus werden alle zehn nominierten Filme auf einer DVD von shots erscheinen, mit der das Werbefachmedium internationalen Medienexperten regelmäßig ausgewählte Werbespots vorstellt.

Insgesamt waren die Fachleute begeistert vom Facettenreichtum und der Kreativität der eingereichten 90 Werbespots. Auf die international besetzte Shortlist hatte die Jury fünf besonders originelle und spannende Spots aus Singapur, Tschechien, Serbien, England und Australien gewählt. Sie konkurrierten mit fünf deutschen Spots von Filmhochschülern aus München, Köln und Ludwigsburg um die begehrten Preise: Vom Social-Spot bis hin zum klassischen Commercial reichte die Bandbreite. Teils humorvoll, teils ernst, aber immer mit handwerklichem Geschick und niemals langweilig, haben die jungen Filmemacher ihre innovativen Ideen umgesetzt.

Der von der Filmakademie Baden-Württemberg 2004 ins Leben gerufene Nachwuchspreis - gefördert von der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart - wurde in Ludwigsburg bereits zum sechsten Mal vergeben.

Thomas Schadt, Direktor der Filmakademie Baden-Württemberg, freute sich sehr über das Voting der Jury: "Es ist mir fast schon ein wenig peinlich, dass die Filmakademie als Gastgeber erneut zwei Preisträger des Porsche Awards stellt. Allerdings belegen zahlreiche Auszeichnungen auf internationalen Festivals - so gewann zum Beispiel 'Oleg - Life of a Weightlifter' unlängst den Young Director Award in Cannes - nachhaltig den herausragenden Standard der Werbefilm-Ausbildung in Ludwigsburg. Die Erfolge beim Porsche Award sind also sicher kein Zufall oder einem'Heimvorteil' geschuldet. Die Qualität der weiteren Shortlist- und Siegerfilme zeigt mir aber, dass wir uns auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen dürfen."

Weitere Informationen sowie Bio- und Filmografien der Shortlist-Teilnehmer und der Jury unter: www.ad-award.net

Folgende zehn Spots wurden für die Shortlist 2009 nominiert:

1. Tell Your Story (Ngee Ann Polytechnic/Singapur)
2. Shockproof Festival 09 Ident (Film & TV Faculty of Academy of Performing Arts Prague/Tschechien)
3. Play Dirty (Australian Film TV and Radio School/Australien)
4. Rubbish (The London Film School/England)
5. Everything's Safe (Faculty of Dramatic Arts/Belgrad/Serbien)
6. Thank You Third World - Cook (HFF München)
7. Oleg - Life of a Weightlifter (Filmakademie Baden-Württemberg)
8 The Robbery (Rheinische Fachhochschule Köln)
9 What's Your Secret? (Filmakademie Baden-Württemberg)
10.The Giant Thirst (Filmakademie Baden-Württemberg)
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer