Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 43869

Torschützenkönig Luca Toni erspielt 12.000 Euro für buntkicktgut

(lifePR) (Gibraltar / München, ) Luca Toni, der italienische Spitzenstürmer des FC Bayern, hat in der vergangenen Saison 24 Tore geschossen. Der Online-Dienstleister PartyBets hatte zu Beginn der Saison im August vergangenen Jahres angekündigt, 500 Euro je Tor der Münchner Initiative buntkicktgut zu spenden. Buntkicktgut ist ein Projekt der interkulturellen Verständigung und in seiner bestehenden Form und Dimension ein bundesweit einzigartiges Beispiel des organisierten Straßenfußballs. Schirmherr von buntkicktgut ist der Rekordtorhüter Oliver Kahn.

Mit 24 Treffern in der letzten Saison heißt der Torschützenkönig der 1. Fußball Bundesliga Luca Toni. Das ist nicht nur eine erfolgreiche Bilanz für den bayerischen Superstürmer, sondern auch für buntkicktgut. Denn der Torgarant "erschoss" auf diese Weise 12.000 Euro für die Münchner Initiative.

"Das Geld kommt uns jetzt, kurz vor der EM und damit vor dem buntkicktgut-Eurofestival 08 in der Host City Basel wie gerufen. Aufmerksamkeitsstarke Events müssen schließlich ebenso finanziert werden wie der ohnehin aufwändige Ligabetrieb", so Rüdiger Heid, Mitinitiator und Projektleiter von buntkicktgut. Auch Schirmherr Oliver Kahn freut sich über den Erfolg des Torschützenkönigs: "Großartig, dass ausgerechnet mein Mannschaftskollege Luca Toni Torschützenkönig ist und für buntkickgut so viele Tore geschossen hat." Der Rekordtorhüter des FC Bayern hat 2005 die Schirmherrschaft von der Interkulturellen Straßenfußball-Liga München übernommen und will sich auch in Zukunft weiter für deren Projekte einsetzen.

Die Torschützenkönig-Wette ist Bestandteil einer Reihe von Bundesliga-Spezialwetten, welche von PartyBets über die komplette Saison angeboten wurden.

Über buntkicktgut

buntkicktgut setzt sich ein für interkulturelles Verständnis und Integration. Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude überreichte dem Projekt für seinen engagierten Einsatz gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt im Jahr 2000 den Förderpreis "Münchner Lichtblicke". 2002 wurde buntkicktgut von Bundespräsident Johannes Rau mit einem ersten Preis im Integrationswettbewerb geehrt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Mercedes-Benz haben an buntkicktgut 2007 ihren neu geschaffenen "Integrationspreis" verliehen. Schirmherr von buntkicktgut ist Torhüter Oliver Kahn.

Mit der International Streetfootball League, der ersten Straßenfußball-Weltmeisterschaft 2006 hat sich buntkicktgut weit über die deutschen Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. buntkicktgut wurde 1997 von Memo Arikan und Projektleiter Rüdiger Heid als Straßenfußball-Liga zwischen Flüchtlingsunterkünften in München initiiert und gegründet. buntkicktgut wird unter dem Dach der Initiativgruppe - Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V. veranstaltet und ist gefördert durch die Landeshauptstadt München. Mehr Informationen unter: www.buntkicktgut.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer