Samstag, 25. Oktober 2014


Fachverband Medienproduktioner e. V. (f:mp.) lädt zur Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahme zum „Junior-Medienproduktioner/f:mp.“ ein

(lifePR) (Zell/Mosel, ) In zwei Blockseminaren am 12. bis 13. und 18. bis 20. September findet abermals die Weiterbildungsmaßnahme "Junior-Medienproduktioner/f:mp." statt. Veranstaltungsort der Weiterbildung zur Heranführung junger Entscheider an die Herausforderungen zukünftiger, erweiterter Verantwortungsbereiche ist Offenbach.

Die Aufgaben der modernen Medienproduktion sind vielfältig und verlangen umfangreiches Wissen bezüglich aller Produktionsschritte von der Vorstufe über den Druck bis hin zur Weiterverarbeitung.

Die Entscheidungen, welche hierbei zu treffen sind, haben oft weitreichende Konsequenzen für das Gelingen und die Wirtschaftlichkeit einer Produktion. Um sich diesen Herausforderungen stellen zu können, bietet der f:mp. die speziell für die betriebliche Weiterbildung optimierten Blockseminare "Junior-Medienproduktioner/f:mp." an.

Hier wird weiterführendes Wissen bezüglich vieler produktionsrelevanter Bereiche vermittelt und anschließend geprüft. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Diplom zertifiziert. Die Weiterbildung ist branchenweit anerkannt und ist bereits für viele Teilnehmer das Sprungbrett zur aufbauenden Weiterbildungsmaßnahme "Geprüfter Medienproduktioner/f:mp." gewesen.

Auf Größeres vorbereiten

Nach Abschluss der Weiterbildung sind die Absolventen in der Lage, kleinere Produktionsaufträge selbstständig abzuwickeln oder den Profis kompetent unter die Arme zu greifen. Zusammen mit weiterer praktischer Erfahrung werden so die besten Voraussetzungen für eine spätere erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung "Geprüfter Medienproduktioner/f:mp." geschaffen.

Die diesjährige Weiterbildung wird von MAN Roland unterstützt, auf deren Werksgelände Teile der praktischen Übungen des Seminars stattfinden.

Inhaltlich wird zunächst ein genereller Überblick über den allgemeinen Workflow einer Medienproduktion vermittelt. Vertiefend werden anhand praktischer Beispiele Produktionstechniken und Zusammenhänge verdeutlicht. Ergänzend besteht die Möglichkeit, das Gelernte direkt in der Praxis auszuprobieren und so noch vor Ort erste Erfahrungen zu sammeln. Abrundend wird der Einsatz und die Anwendung der gängigsten DTP-Programme vermittelt.

Organisatorisches

Die Kursteilnahme kostet für Mitarbeiter der Firmen- und Fördermitglieder des f:mp. sowie für Mitglieder des GWA 975 Euro. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 1.325 Euro. Bei einer Teilnahme von zwei oder mehr Mitarbeitern eines Unternehmens wird ein Rabatt von 10% auf die Kursgebühr des Zweiten und jedes folgenden Teilnehmers gewährt.In den Preisen sind ausführliche Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen bereits enthalten.

Für eine gehobene Unterbringung in Nähe des Seminarortes hat der f:mp. ein Zimmerkontingent reserviert.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter: http://www.f-mp.de/...

Philosophie der Weiterbildungsmaßnahme "Geprüfter Medienproduktioner/f:mp."

Der Fachverband Medienproduktioner e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, den Berufsstand der Medienproduktioner in der Branche zu fördern und eine fundierte Ausbildung zu schaffen. Zu diesem Zweck ist die in Deutschland einzigartige Weiterbildungsmaßnahme zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." entwickelt worden.Die Teilnehmer erhalten eine Weiterbildung, die immer auf den neuesten Stand der Branchenentwicklung abgestimmt ist. Nur qualifizierte, vom f:mp. e.V. getestete Referenten aus der Kommunikationsbranche begleiten die Maßnahme. Die Ausbildung zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." richtet sich sowohl an Mitarbeiter der Druck- und Medienindustrie als auch an Quereinsteiger mit Berufserfahrung.Die Lerninhalte sind auf die Druck- und Medienbranche abgestimmt. Experten unterschiedlicher Fachgebiete vermitteln praxisorientiertes Wissen. Neben den Grundlagen der Druckvorstufe und Weiterverarbeitung bieten sie Praxiserfahrung für die Themenbereiche Onlinekommunikation, Datenmanagement, Veredelung, Color-Management u.v.m. an.
Diese Pressemitteilung posten:

Über Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Als zentrale Schnittstelle im gesamten Publishingprozess spielt der Medienproduktioner eine wesentliche Rolle. Der f:mp. e.V. ist ein unabhängiger Berufsverband, der den Medienproduktioner in seiner täglichen Arbeit unterstützt. Als wesentliche Aufgabe übernimmt der f:mp. den Part der Aus- und Weiterbildung in allen Belangen des Medien- und Managementwissens rund um die Medienproduktion. Mit der Ausbildung zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." bietet der Verband die in Deutschland einzigartige Möglichkeit, ein anerkanntes Zertifikat zu erlangen. Darüber hinaus arbeitet der f:mp. maßgeblich an der Entwicklung von Branchentrends mit und bietet Möglichkeiten, die technische Basiskompetenz und altbewährtes Fachwissen der Medienproduktioner weiter auszubauen und im Berufsalltag anzuwenden. Doch auch im gesamten Kampagnenprozess einer Dialogmaßnahme spielt besonders die Medienproduktion und Kommunikation eine wichtige Rolle. Daher wird sich der f:mp. e.V. künftig noch stärker auf den zukunftsorientierten Bereich des Dialogmarketings ausrichten. Mittlerweile unterstützen 45 Fördermitglieder den f:mp. und seine Aktivitäten. Die Liste der Fördermitglieder finden Sie unter http://www.f-mp.de/...

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer