Donnerstag, 01. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 570463

Vorstellung der Studie "Schulbedarfe. Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit für Kinder und Jugendliche" am 25.1.2016

(lifePR) (Hannover, ) Das Diakonische Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen und die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers haben das Sozialwissenschaftliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland mit einer Studie zur Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit für Kinder und Jugendliche beauftragt.

Wir laden Sie zur Vorstellung der vollständigen Ergebnisse dieser Studie am Montag, dem 25. Januar, um 11 Uhr im Raum 130 des Landeskirchenamtes (Rote Reihe 6, Hannover) ein!

Ihre Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner sind:
  • Kerstin Gäfgen-Track, Leiterin der Bildungsabteilung der Landeskirche
  • Christoph Künkel, Vorstandssprecher des Diakonischen Werks evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
  • Ingrid Röttger und Reiner Roth, Kirchenkreissozialarbeiter im Diakonieverband Hannover-Land
  • Dr. Gerhard Wegner, Institutsdirektor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD
  • Andreas Mayert, Mitarbeiter im Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD und Mitautor der Studie
Zur Studie:

Die Studie untersucht, ob das 2011 eingeführte Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung (BuT) genügend Mittel zur Verfügung stellt, um Kindern aus bedürftigen Familien gleichberechtigte Teilhabe am Schulleben zu ermöglichen.

Erfahrungen aus der kirchlichen Sozialarbeit zeigen, dass viele Familien die nötigen Schulmaterialien nicht bezahlen können. Die  quantitative und qualitative Untersuchung belegt, dass die Schulbedarfskosten mit der Leistung zur Ausstattung im SGB II und dem BuT in der Tat bei weitem nicht gedeckt werden können.

Die Autoren der Studie empfehlen daher, die entsprechenden Leistungen anzupassen und in den Schulen mehr Kostenklarheit einzuführen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer