Samstag, 01. Oktober 2016


  • Pressemitteilung BoxID 534324

Adelheid Ruck-Schröder wird neue Leiterin des Predigerseminars

(lifePR) (Hannover, ) Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers hat Pastorin Dr. theol. Adelheid Ruck-Schröder auf Vorschlag des Kuratoriums des Predigerseminars zur Studiendirektorin des Predigerseminars der Landeskirche im Kloster Loccum berufen.

Ruck-Schröder ist Pastorin der Stephanusgemeinde Göttingen. Nach Theologiestudium und Vikariat ist sie 1999 in Havixbeck (Evangelische Kirche von Westfalen) ordiniert worden und war dort mehrere Jahre Gemeindepfarrerin. 2004 wechselte sie in die Evangelische Kirche im Rheinland und war acht Jahre lang Berufsschulpfarrerin in Saarbrücken.

Von 1991 bis 1995 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Peter v. d. Osten-Sacken und wurde 1997 an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin im Fach Neues Testament promoviert.

Ruck-Schröder ist Mitglied im Vorstand der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Göttingen. Seit November 2012 prüft sie in der hannoverschen Landeskirche im Zweiten theologischen Examen. Neben Veröffentlichungen in religionspädagogischen Fachzeitschriften hat sie Radioandachten und Predigtmeditationen verfasst. Sie war von November 2010 bis September 2012 Sprecherin des "Wortes zum Sonntag" in der ARD, seit 2013 ist sie Autorin und Sprecherin von Morgenandachten im NDR.

Ruck-Schröder ist am 1. Mai 1966 in Bietigheim (Baden-Württemberg) geboren und mit Prof. Dr. Bernd Schröder verheiratet. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

Zu ihrer neuen Aufgabe sagt Pastorin Dr. Adelheid Ruck-Schröder: "Ich freue mich darauf, nach Jahren in der Gemeinde, in der Berufsbildenden Schule, aber auch beim "Wort zum Sonntag" künftig in der Leitung des Predigerseminars die Ausbildung von Vikaren und Vikarinnen mitzugestalten und sie auf diesen schönen Beruf vorzubereiten.

Der Pfarrberuf ist ein Schlüsselberuf der Kirche. Das habe ich für mich immer als große Herausforderung empfunden. Komplex sind seine Anforderungen, groß seine Gestaltungskraft. Das gilt gerade für eine Kirche im Umbruch. Theologie ist das kostbarste Gut, das ich seit meinem Studium erworben habe. Wenn Theologie und Gegenwart miteinander ins Gespräch gebracht werden, entstehen spannende Impulse für den Einzelnen, aber auch für die Kirche in unserer Gesellschaft.

Mit Gewinn habe ich verschiedene Facetten des Pfarrberufs kennengelernt, als Herzstück aber empfinde ich die Gestaltung von Gottesdiensten und Predigten, denn hier findet öffentliche Kommunikation des Evangeliums statt, und zwar vor dem Hintergrund gegenwärtiger Herausforderungen. Auf diesem Feld entzündet sich meine Leidenschaft für den Pfarrberuf immer wieder neu. Ich bin deshalb sehr gespannt darauf, mit Vikarinnen und Vikaren an dieser Aufgabe zu arbeiten, aber auch insgesamt die pastorale Ausbildung zeitgemäß weiterzuentwickeln.

Der Wehmutstropfen meines neuen Amtes ist der Abschied aus meiner Stephanusgemeinde in Göttingen, der ich mit großer Dankbarkeit Lebewohl sagen muss."

Frau Ruck-Schröder beginnt ihren neuen Dienst am 1. September 2015.

Seit März 2014 ist das Predigerseminar im Kloster Loccum die gemeinsame Ausbildungsstätte der Bremischen Evangelischen Kirche, der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig, der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe. Im Predigerseminar werden Vikarinnen und Vikare während des kirchlichen Vorbereitungsdienstes zum Pastor bzw. zur Pastorin ausgebildet.

Informationen zum Predigerseminar Loccum: www.predigerseminar-loccum.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer